trend-Umfrage Kassenreform: Zu viel Staat ist ungesund

trend-Umfrage Kassenreform: Zu viel Staat ist ungesund

Im Zweifelsfall wollen die Österreicher bei den Sozialversicherungen mehr Selbstverwaltung als mehr staatliche Kontrolle. Ob die Reform Verbesserungen bringt, wird bezweifelt.

Das komplexe Manöver Krankenkassenreform hinterlässt in der Bevölkerung große Fragezeichen, Birgit Starmayr vom Linzer Market-Institut spricht von "nicht gefestigten Meinungen". Tendenziell ziehen die Österreicher aber mehr Selbstverwaltung bei den Sozialversicherungsträgern dem von der Regierung intendierten Mehr an staatlicher Kontrolle vor. Nur ein Drittel der Befragten erwartet sich eine Verbesserung der Kassenleistungen als Folge der Reform. Eine Mehrheit sieht hingegen die beabsichtigen Senkung der Unternehmerbeiträge für die Unfallversicherung positiv.

Diese Umfrage wurde für den trend vom market-Institut durchgeführt. 403 Befragte. www.market.at


Die Umfrage ist dem trend PREMIUM, Nr. 43/44 2018 vom 25.10.2018 entnommen.

Sebastian Kurz

Politik

Geben und Nehmen: Die Liste der ÖVP-Parteispender

Politik

Ex-ÖG-Chef und Sozialminister Rudolf Hundstorfer gestorben

Wechselkurs als Waffe im Handelskrieg: China wertet den Yuan ab.

Geld

Handelskrieg: China wertet den Yuan ab, Märkte geben nach

Kommentar
Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender Siemens AG

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Joe Kaeser: Fünf Maßnahmen für ein starkes Europa