trend-Umfrage: Gesundheit hat Vorrang vor Wirtschaft

trend-EXKLUSIV. Die Mehrheit der Österreicher würde auch im Fall einer zweiten Corona-Welle Gesundheit den Vorrang vor Wirtschaft geben. Lauf Market-Umfrage für den „trend“ wollen 31 Prozent der Befragten, dass alle Schulen geöffnet bleiben.

trend-Umfrage: Gesundheit hat Vorrang vor Wirtschaft

Massenhafte Kurzarbeit, steigende Arbeitslosigkeit, Ausgangsbeschränkungen, geschlossene Geschäfte, Wirtshäuser und Schulen – trotz der negativen Erfahrungen als Folge des ersten Lockdowns würden die Österreicher auch im Falle einer zweiten großen Corona-Welle Gesundheit den Vorrang vor der Wirtschaft geben. Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage des Linzer Market-Instituts für den trend.

22 Prozent geben an, dass die Gesundheitspolitik absolute Priorität haben sollte, 39 Prozent, dass sie „eher Vorrang“ haben sollte, auch wenn dadurch Arbeitsplätze und Wirtschaft gefährdet werden. Fast zwei Drittel der Befragten befürworten die Corona-Maßnahmen der Regierung prinzipiell, besonders hoch ist die Zufriedenheit mit der Maskenpflicht in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit Tests und Quarantänen für Heimkehrer aus betroffenen Ländern.

Dagegen ist die Unzufriedenheit mit der Verfügbarkeit von Tests und der Dauer von Auswertungen groß, 55 Prozent bewerten die Situation unzureichend.

Für den Schulstart wünschen sich 31 Prozent der Befragten, dass alle Schulen auf jeden Fall geöffnet halten sollen. Elf Prozent hingegen finden, dass die Schulen weiterhin geschlossen bleiben sollten. 58 Prozent befürworten kurzfristige und regionale Schließungen im Falle von dort auftretenden Infektionen, wie von der Regierung vorgesehen.


Sebastian Kurz, Kanzler a.D., am ÖVP-Bundesparteitag im Mai 2022. Er würde nur zu gern weiter in der Politik mitmischen.

Was wurde eigentlich aus den Kurz-Jüngern? [Politik Backstage]

Mit Gerald Fleischmann kehrt im Herbst auch "Mr. Message Control" der …

Finanzminister Magnus Brunner, Vizekanzler Werner Kogler, Bundeskanzler Karl Nehammer und Gesundheitsminister Johannes Rauch (von links) präsentieren das Anti-Teuerungspaket.

Anti-Teuerungspaket: Kalte Progression fällt 2023

Die Bundesregierung hat ein 6 Milliarden Euro schweres Anti-Teuerungs-Pake…

Ziemlich beste Freunde? ÖVP-Bundeskanzler Karl Nehammer und der Grüne Vizekanzler Werner Kogler.

Die Gelbwesten-Phobie geht um [Politik Backstage]

Anti-Corona-Demos und Impfgegner-Partei sitzen der Regierung nachhaltig …

ÖVP-Fraktionsführer Andreas Hanger am 2. Juni 2022 beim ÖVP-Korruptions-U-Ausschuss im Camineum der Nationalbibliothek in Wien.

Neue Korruptions-Jäger ante portas [Politik Backstage]

Im U-Ausschuss sucht die ÖVP mehr denn je ihr Heil in Mauern und …