Twitter: Stronach ist Zwitscherkönig

Twitter: Stronach ist Zwitscherkönig

Seit es Twitter gibt, sind Wahlsonntage nicht mehr, wie sie einmal waren. Vor allem Journalisten und Whistleblower nutzen gerade bei Urnengängen die Möglichkeiten des Kurznachrichtendienstes, um Informationen weiterzugeben und sich selbst zu informieren.

Bei den Landtagswahlen in Niederösterreich und Kärnten stellte sich nun nach einer für FORMAT durchgeführten Untersuchung heraus: Mit Abstand beliebtestes politisches Zwitscherthema war am vergangenen Sonntag Frank Stronach. 1.063 Tweets setzte die Austro-Twitter-Community an diesem Tag ab, die den Namen des Milliardärs und Neo-Politikers enthielten.

Mit gehörigem Respektabstand auf Zwitscherkönig Frank folgte Niederösterreichs wiedergewählter Landeskaiser Erwin Pröll, der immerhin noch 688-mal Erwähnung in einer Kurznachricht fand.

Dritter auf Twitter mit 540 Meldungen: der designierte Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser. Überraschendes Schlusslicht im Ranking der Spitzenkandidaten: die niederösterreichische Grünen- Chefin Madeleine Petrovic mit 17 Tweets. Beim Absetzen der 140-Zeichen-Nachrichten beweist die Community Humor, die Mehrzahl der Tweets weist durchaus kabarettistische Züge auf.

Hier gibts alle Sonntags-Tweets zu allen Kandidaten

Dem Autor auf Twitter folgen:

ÖVP-Parteiobmann Sebastian Kurz, Sieger der Nationalratswahl 2017 wird den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten.

Politik

Nationalratswahl 2017 - offizielles Endergebnis

Sebastian Kurz, der lachende Sieger der Nationalratswahl 2017.

Nationalratswahl 2017

Nach der Wahl: Das 13-Punkte-Programm für die Regierung

Nationalratswahl 2017

Nationalratswahl: Jetzt kommt Kurz - ÖVP vor SPÖ, FPÖ auf Platz drei