Merkel spricht von russischem "Raub" der Krim

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wirft Russland vor, die ukrainische Halbinsel Krim "geraubt" zu haben. Weiters spricht sie laut Teilnehmern bei der CDU-Fraktionssitzung von Annexion und droht Russland erneut.

Merkel spricht von russischem "Raub" der Krim

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) findete überraschend klare Worte für das Vorgehen Russland auf der Insel Krim. Auf einer Sitzung der Unionsfraktion hat Merkel nach Angaben von Teilnehmern Russland vorgeworfen, die ukrainische Halbinsel Krim "geraubt" zu haben.

"Man kann schon von Annexion sprechen", sagte die Kanzlerin demnach weiter am Dienstagnachmittag in Berlin. Dies dürfe man der russischen Führung nicht durchgehen lassen.

Die Teilnehmer berichteten weiter, Merkel sei vor der fraktion generell mit "klaren Ansagen" aufgetreten. Sie habe auch bekräftigt, es solle von deutscher Seite aus im Umgang mit der Krise einen Dreiklang geben.

Demnach soll es einerseits Hilfen für die Ukraine, andererseits auch weitere Gespräche mit Russland geben. Doch müssten Russland auch Grenzen gesetzt werden. Merkel erneuerte demnach in diesem Zusammenhang die Drohung mit Sanktionen.

So könnte Moskau die Ukraine in Finanznöte stürzen

So könnte Moskau die Ukraine in Finanznöte stürzen

Die Ukraine hängt nicht nur wirtschaftlich, sondern auch finanziell stark …

Ukraine - Kiew: 4.000 russische Soldaten auf Krim zusammengezogen

Ukraine - Kiew: 4.000 russische Soldaten auf Krim zusammengezogen

Angesichts des anhaltenden Konflikts in der Ukraine hat Russland seine …

EU stärkt Ukraine den Rücken: Parlament ratifiziert Assoziierungsabkommen

EU stärkt Ukraine den Rücken: Parlament ratifiziert Assoziierungsabkommen

Hoffnung für die Ukraine: Das bereits im Juni bei einem EU-Gipfel …

Ukraine: Rebellen ließen bislang rund 650 Gefangene frei

Ukraine: Rebellen ließen bislang rund 650 Gefangene frei

(Reuters) - Seit Beginn der Waffenruhe in der Ostukraine haben die …