Kitzbühel: Helden und Promis an der Streif

Der Höhepunkt des alpinen Ski-Winters steht bevor: Das Rennwochenende auf der Streif in Kitzbühel. Während die Top-Elite des Skisports auf der Piste um Hunderstelsekunden, die Ehre und einen Batzen Geld wetteifert, ist Kitzbühel auch ein Treffpunkt für Wirtschaftskapitäne, Politiker und Prominente aus aller Welt.

Teures Pflaster Kitzbühel

Teures Pflaster Kitzbühel

Kitzbühel ist nicht nur am Rennwochenende ein teueres Pflaster: Vier von fünf Eigentumswohnungen kosten in Kitz mehr als 300.000 Euro, Häuser durchschnittlich eine Million Euro, Preis nach oben offen. Einheimische und Prominente bleiben unter sich. Die Abfahrts-Elite (im Bild Bode Miller) ebenso. Nur rund um das Rennwochenende werden Schlüsselstellen wie die Mausefalle, die Hausbergkante und der Zielschuss rennmäßig präpariert. Auch zum Selbstschutz der Normalskifahrer.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft