Ibiza-Krise: Was weiß Jan Böhmermann?

Jan Böhmermann

Jan Böhmermann

Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann hatte die im Ibiza-Skandal veröffentlichten Videos offenbar schon vorab gesehen. Die Frage ist, was er noch weiß.

Was weiß der deutsche Satiriker Jan Böhmermann und welche Rolle spielt er in der Ibiza-Affäre? Diese Fragen interessieren derzeit viele. Und nicht nur, weil der zurückgetretene FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache in seiner Rücktrittsrede gefordert hatte, dass Böhmermanns Rolle in dem Skandal zu klären sei.

Rückblende: Bei der Romy-Gala am 13. April 2019 übermittelte Jan Böhmermann eine Video-Grußbotschaft, in der er unter anderem erklärte, er könne nicht persönlich bei der Gala sein, weil er "zugekokst und Wodka-Red-Bull-betankt" in einer Oligarchen-Villa auf Ibiza sitze und mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden die Übernahme der Kronen Zeitung verhandle. (Siehe Ausschnitte unten.)

Die Romy-Grußbotschaft

Jan Böhmermanns Auftritt bei der Romy-Gala 2019. Nur wenige Eingeweihte konnten die versteckte Bedeutung dechiffrieren. Dem Satiriker wurde vorgeworfen, er würdige die österreichische Regierung herab.

Ausschnitte aus der Grußbotschaft von Jan Böhmermann bei der Romy-Gala am 13. April 2019

Das vollständige Video mit der Grußbotschaft finden Sie bei kurier.at/kultur


Böhmermanns Manager Peter Burtz erklärte mittlerweile, dass der Satiriker das berüchtigte Ibiza-Video schon im April kannte, woher wisse Burtz allerdings nicht. Der Manager dementierte auch, dass dem Satiriker das im Juli 2017 heimlich gedrehte Video angeboten worden sei.

Der Countdown

Am 22. Mai rechnete man schon damit, dass Böhmermann ein weiteres As ausspielt. Via Twitter hatte er zuvor ein Link zu der Website "dotheyknowitseurope.eu" mit einem Countdown, der bis Mittwoch, 22. Mai 2019 um 20:15 Uhr lief, geteilt. Im Quellcode der Website, deren Titel an den Charity-Hit "Do They Know It's Christmas" erinnerte wurde das Wort "Ibiza" entdeckt. Wer die Internetadresse mit "/check.php" ergänzte landet auf einer Subseite mit dem Kommentar "Nice try." und einem Video des Party-Hits "We're Going to Ibiza! der Eurodance-Band Vengaboys.

dotheyknowitseurope.eu - Ein Countdown mit Folgen?

dotheyknowitseurope.eu - Ein Countdown mit Folgen?

Die Vengaboys profitierten von der unerwarteten Aufmerksamkeit. Die niederländische Band konnte sich über ein Comeback in den Charts freuen und kam in den iTunes Charts sogar auf Platz 1.

In Österreich war man besonders gespannt darauf, welche Katze Böhmermann aus dem Sack lassen würde. Man setzte Ibiza-Partys an, deren Höhepunkt das Ende des Countdowns war.

Punkt 20:15 Uhr waren dann viele enttäuscht: wie Website "dotheyknowitseurope.eu" brach unter dem Ansturm zusammen, die meisten bekamen nur eine Fehlermeldung zu sehen.

Die Enthüllung

Als die Verbindung dann endlich wieder hergestellt werden konnte war klar, dass die Website und ihr Inhalt überhaupt nichts mit der Ibiza-Affäre zu tun hatten. Stattdessen war ein Video der "Comedians for Worldpeace" zu sehen, die mit einem in der Langversion über 13 Minuten langen Lied ein lautstarkes Statement für Europa abgeben.

"Do they know it's Europe" der "Comedians for Worldpeace" - Langversion

Comedians for Worldpeace - Do they know it’s Europe (Kurzversion)

RH erstellt Berichte zur Finanzierung der Parteien 2017

Politik

RH erstellt Berichte zur Finanzierung der Parteien 2017

Werner Rydl

Politik

Werner Rydl – der Mann hinter dem Ibiza-Video?

Politik

Ex-FPÖ-Chef Strache verzichtet auf EU-Mandat

"Ibiza-Affäre": Erklärung der österreichischen Chefredakteure

Thema Ibiza-Krise: Österreich im Polit-Chaos

"Ibiza-Affäre": Erklärung der österreichischen Chefredakteure