Hubert Gorbachs Geschäfte laufen schlecht

Hubert Gorbachs Geschäfte laufen schlecht

Umwege bekommen haben soll. Die Vergangenheit hat Hubert Gorbach 2011 eingeholt.

Gegen Mitte des Jahres wurde bekannt, dass der frühere Vizekanzler (FPÖ/BZÖ) über Angeblich als Gegenleistung für freundliche Gesetze. Die Justiz ermittelte, der Untersuchungsausschuss lud ihn schließlich heuer vor. Gorbach wehrte sich gegen alle Vorwürfe.

Durch das Firmenbuch ist nun einsichtig, dass auch die Geschäfte des Selbständigen schon vorher eher dürftig liefen. Seine „Gorbach Consulting“ wies für 2010/2011 (das Geschäftsjahr endet für Gorbach Ende Juni) einen Bilanzgewinn von 148.781,88 Euro aus – allerdings waren 120.488,06 Euro davon Gewinnvortrag.

Wechselkurs als Waffe im Handelskrieg: China wertet den Yuan ab.

Geld

Handelskrieg: China wertet den Yuan ab, Märkte geben nach

Kommentar
Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender Siemens AG

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Joe Kaeser: Fünf Maßnahmen für ein starkes Europa

Politik

Boris Johnson wird neuer britischer Premierminister

Boris Johnson (li) und Jeremy Hunt: Einer von beiden wird neuer Premier Großbritanniens. Das Chaos bleibt.

Politik

Großbritannien: Brexit-Chaos mit neuem Premier vor Eskalation