Frauen-Power für Joe Biden: Ex-Fed-Chefin Yellen wird Finanzministerin

Weitere starke Frauen im Team des gewählten US-Präsidenten Joe Biden: Die frühere Fed-Chefin Janet Yellen wird als erste Frau der Geschichte der USA das Finanzministerium übernehmen, Neera Tanden soll die Haushaltsbehörde OMB leiten. Ebenfalls zum ersten Mal wird die Kommunikation des Weißen Hauses von einem reinen Frauenteam geleitet

Frauen-Power für Joe Biden: Ex-Fed-Chefin Yellen wird Finanzministerin

Kamala Harris war die erste große Überraschung, die der gewählte US-Präsident Joe Biden aus dem Hut zauberte. Ihre Nominierung zur Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika war bereits ein starkes Zeichen. In ihrer Rede nach der gewonnenen Wahl sprach Harris von einem großen Tag für die Frauen der USA, die Mädchen und die Kinder. Sie selbst sei zwar die erste, aber sicher nicht die letzte Vizepräsidentin der USA.

Nun hat Joe Biden weitere Frauen für hochrangige Schlüsselpositionen der USA nominiert, die bislang "alten weißen Männern" vorbehalten waren.

Frauen an die Macht

Janet Yellen, von Donald Trump nicht wieder installierte Präsidentin der US-Notenbank, der Federal Reserve Bank, soll als erste Frau der Geschichte Finanzministerin der Vereinigten Staaten werden. Zusätzlich zu der 74-jährigen Wirtschafts- und Finanzexpertin stellte Biden weitere Mitglieder seines künftigen Wirtschaftsteams vor. Auch hier ist eine weitere Frau an einer Schlüsselstelle: Die indischstämmige Neera Tanden wird künftig die wichtige Budgetbehörde OMB im Weißen Haus leiten. Tanden ist aktuell Präsidentin des Politikinstituts Center for American Progress.

Die Ökonomin Cecilia Rouse soll zudem den Rat der Wirtschaftsberater für den Präsidenten leiten - als erste Afroamerikanerin und erst vierte Frau in der US-Geschichte, wie Bidens Übergangsteam hervorhob.

Die gesamte Kommunikation des Weißen Hauses wird zudem in Zukunft von Frauen geleitet werden. Ein siebenköpfiges Damen-Team rund um Kate Bedingfield wird die Öffentlichkeits- und Kommunikationsarbeit für Biden, Harris und die First Lady leiten.

Schlüsselrolle für Yellen

Biden erklärte, das Team werde der von der Corona-Pandemie schwer getroffenen US-Wirtschaft wieder auf die Beine helfen. "Während wir uns an die Arbeit machen, das Virus unter Kontrolle zu bekommen, wird dieses Team sofortige wirtschaftliche Hilfe für die US-Bevölkerung während dieser Wirtschaftskrise liefern und uns helfen, unsere Wirtschaft so aufzubauen, dass sie besser wird als je zuvor."

Eine Schlüsselrolle wird dabei die angesehene frühere Notenbankchefin (2014-2018) Yellen spielen. Yellen trat als erste Frau an der Spitze der US-Notenbank Fed für eine lockere Geldpolitik ein, um Wirtschaftswachstum und Beschäftigung zu fördern. Als Nachfolgerin von Finanzminister Steve Mnuchin wird Yellen künftig gegen die Wirtschaftskrise infolge der Corona-Pandemie ankämpfen müssen. Sie muss wie alle künftigen Minister und Ministerinnen noch im US-Senat bestätigt werden.

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, gratulierte der 74-Jährigen am Montag zu ihrer Nominierung. "Ihre Intelligenz, Hartnäckigkeit und ihre ruhige Herangehensweise machen Janet zu einer Wegbereiterin für Frauen überall", schrieb Lagarde auf Twitter und veröffentlichte dazu ein Foto von sich und Yellen. Sie freue sich auf eine Zusammenarbeit im Kampf gegen die derzeitigen "weltweiten wirtschaftlichen Herausforderungen".

FPÖ-Parteichef Herbert Kickl am 14. November bei der FPÖ-Pressekonferenz "Plenarvorschau und Aktuelle politische Themen" in Wien. Wird er bei den Wahlen 2024 die Nummer Eins?
Wer ist hier der Kickl-Macher? [Politik Backstage]

Weil die Aussicht auf eine Ampelmehrheit verblasst, geraten Rot und Grün …

Wertpapier-KESt: Finanzminister Brunner kritisert Grüne

Finanzminister Brunner will die Wertpapier-KESt und fürs erste Eigenheim …

Nehammers holpriger Retro-Trip ins Türkise [Politik Backstage]

Die ÖVP sucht mit einem Revival der Kurz-Rhetorik in der …

Nehammer verpatzt die Chance für einen Neustart [Politik Backstage]

Die ÖVP schwankt in Sachen türkise Umtriebe zwischen Selbstmitleid und …