EU-Wahl 2019: ÖVP-Kandidat Karas liegt klar voran [Umfrage]

Die erste trend-Umfrage zu den Europawahlen am 26. Mai zeigt, dass ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas in der Gunst der Österreicher klar voran liegt. Die EU-Wahlen werden wichtiger eingeschätzt als noch vor fünf Jahren.

Am 26. Mai wird das Europaparlament neu gewählt. Laut trend-Umfrage liegt ÖVP-Spitzenkandidate Othmar Karas in der Gunst der Österreicher weit voran.

Am 26. Mai wird das Europaparlament neu gewählt. Laut trend-Umfrage liegt ÖVP-Spitzenkandidate Othmar Karas in der Gunst der Österreicher weit voran.

Wie fähig sind die Spitzenkandidaten der österreichischen Parteien für die EU-Wahlen am 26. Mai? Wie ist es um ihre EU-Kompetenz bestellt, wie bekannt sind die Spitzenkandidaten der einzelnen Parteien und für wie wichtig halten die Österreicher die Wahlen zum Europaparlament überhaupt?

Das Linzer Market-Institut hat zu dieser Thematik für den trend eine repräsentative Umfrage durchgeführt, die der ÖVP und ihren Spitzenkandidaten Othmar Karas gegenüber den Kandidaten der anderen Parteien klar im Vorteil sieht - sowohl was dessen Bekanntheit als auch dessen Kompetenz in der Europapolitik betrifft. Die Neos-Spitzenkandidatin Claudia Gamon hat hingegen noch mit einer relativ geringen Bekanntheit zu kämpfen. Dem FPÖ-Spitzenkandidaten Harald Vilimsky wird die geringste europapolitische Kompetenz zugemessen.

Den Österreichern scheint Europa zudem in den letzten fünf Jahren erheblich wichtiger geworden zu sein. Während bei der letzten Wahl im Jahr 2014 die Wahlbeteiligung bei nur 45 Prozent lag hat der trend-Umfrage zufolge nun klar mehr als die Hälfte der Österreicher vor, bei der Wahl ihre Stimme abzugeben. Außerdem ist die Mehrheit der Österreicher überzeugt, dass ein starkes, vereintes Europa notwendig ist, um gegen die USA und China wirtschaftlich reüssieren zu können.

Details zu den Umfrageergebnissen finden Sie in den Grafiken der folgenden Slideshow.

Spitzenkandidaten: Othmar Karas hat den höchsten Bekanntheitsgrad.

Dem ÖVP-Kandidaten Karas wird auch die höchste Europa-Kompetenz zugestanden.


Diese Diese repräsentative Umfrage wurde frü den trend vom market-Institut durchgeführt. Für die Umfrage wurden 403 Personen befragt.

Die Ergebnisse der Umfrage werden auch in der trend-PREMIUM-Ausgabe Nr. 5+6/2019 vom 1. Februar 2019 veröffentlicht.


Die Regierungsspitze demonstrierte nach dem Sommerministerrat in Mauerbach Einigkeit. Davor gab es jedoch ein Gezerre rund um die Energiekrise und die Preisbremse: Wer ist in der Pflicht, wem gebühren die Lorbeeren?

Parole: Gratisstrom für alle [Politik Backstage]

Das Go für eine “Strompreisbremse” drohte bis eine Stunde vor dem …

Der Bundespräsident nutzt seine Rolle als beliebtester der Unbeliebten und las der Regierung bei der Eröffnung der Bregenzer Festspiele die Leviten.

Die Sündenbock-Wahl [Politik Backstage]

Vor allem die FPÖ will Van der Bellens Wiederwahl zu einem Probegalopp …

NEOKANZLER MIT ALTKANZLER. Frenetischer Applaus unlängst beim Bundesparteitag, doch die heimliche Kritik an Karl Nehammer, sich zu wenig von der Ära Kurz zu distanzieren, nimmt an Schärfe zu.

"Ein Unteroffizier, aber kein General" [Politik Backstage]

Karl Nehammer startete vor 200 Tagen als Partei-und Regierungschef mit …

Gerald Fleischmann, ehemaliger Leiter der Stabstelle Medien im Bundeskanzleramt, am 30. Juni beim ÖVP-Korruptions-U-Ausschusses im Camineum der Nationalbibliothek .

Mr. Message out of Control [Politik Backstage]

Der türkise Propagandachef a.D. Gerald Fleischmann wird von seiner …