EU: Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit

Sechs Milliarden Euro sollen in Maßnahmen fließen. Zu wenig, meinen Kritiker.

EU: Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit

Die Job-Krise bei den Jungen dominiert derzeit die europäische Ebene. Beim EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag steht das Thema an oberster Stelle der Agenda. Und gemessen an europäischen Dimensionen sind die heimischen Probleme überschaubar. In Spanien und Griechenland liegt die Arbeitslosenquote bei den Jungen (15-24 Jahre) aktuell bei 56,4 beziehungsweise 65,2 Prozent. Eine Quote unter zehn Prozent schaffen nur Deutschland (7,5) und Österreich (8,0). Insgesamt sind sechs Millionen junge Menschen in Europa arbeitslos - Tendenz steigend.

Deshalb soll die Jugendbeschäftigung angekurbelt werden. Sechs Milliarden Euro aus dem Europäischen Sozialfonds werden in den kommenden Jahren an EU-Länder mit einer Jugendarbeitslosenrate von mehr als 25 Prozent fließen. Als Blaupause dienen die heimische duale Ausbildung (Lehre) und die Beschäftigungsgarantie, die Jugendlichen eine Ausbildung in Lehrwerkstätten oder geförderten Betrieben garantiert. Für kommende Woche haben Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef François Hollande die EU-Arbeitsminister zu einem Jugendbeschäftigungsgipfel nach Berlin bestellt. Aus Österreich werden neben Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) auch Kanzler Werner Faymann und AMS-Chef Johannes Kopf anreisen. Kopf kritisiert vorab die Höhe der bereitgestellten Mittel: "Sechs Milliarden Euro sind zu wenig und höchstens eine Anstoßfinanzierung."

Corona-Kurzarbeit wird bis Ende März 2022 verlängert

Die Bundesregierung stellt sich auf anhaltende Corona-bedingte …

Die neue Koalition der Deutschen Bundesregierung am 24. November 2021 bei ihrer Vorstellung in Berlin. Von links: Christian Lindner (FDP), Olaf Scholz (SDP), Annalene Baerbock und Robert Habeck (GRÜNE), Norbert Walter-Borjan und Saskia Esken (SPD)

Deutschland: Eine politische Wende für Kontinuität

Die politische Wende in Deutschland ist vollzogen. Nach 16 Jahren …

Michael Ludwig - der rote Landesliga-Kapitän etabliert sich als Spielmacher in der Bundesliga

Der Krisen-Gewinner [Politik Backstage von Josef Votzi]

Gemeinsam mit den schwarzen Landesfürsten setzte der rote Wiener …

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig - ein pragmatischer und entschlossener Entscheider in der Corona-Pandemie.

trend-Umfrage: Wiener Bürgermeister als Pandemie-Kaiser

Bisher hielt sich die Popularität von Politikern aus der Bundeshauptstadt …