Doris Bures, Infrastrukturministerin (SPÖ)

7.-9.7.2010 Nationalratssitzung – Fragestunde FBM Bures

8.7.2010 Angelobung Bundespräsident Heinz Fischer und abendlicher Empfang in der Präsidentschaftskanzlei

13.7.2010 Besuch des Anti-Alkohol am Steuer Projekts “Close to“ im österreichischen Bundesheer

14.7.2010 Präsentation des Wirtschaftsberichts mit Bundeskanzler Faymann, Vizekanzler Pröll und Wirtschaftsminister Mitterlehner

19.7.2010 Besuch des Workshops “Energie“ im Rahmen der Kinder-Uni auf der BoKu

21.7.2010 Pressekonferenz zum Thema “Energieforschung“

21.7.2010 Pressetermin – Fortschritte flussbauliches Gesamtprojekt entlang der Donau

26.7.2010 Teilnahme an der Diskussionsveranstaltung „Zukunft am Montag – Wie wir in Zukunft leben“ in Altaussee.

19.8.2010 Eröffnung der Aussichtsplattform Bahnorama am Wiener Hauptbahnhof

25. – 29.8.2010 Technologiegespräche Forum Alpbach, u.a. Eröffnungsreferat der Ministerin, Arbeitskreis des BMVIT zum Thema “E-Mobilität“, Gender-Cocktail.

31.8 – 2. 9.2010 Wirtschaftsgespräche Forum Alpbach

3.9. 2010 Gleichenfeier Westbahnhof

2.8- 8.8.2010 Wander-Urlaub am Arlberg

Weitere Termine ohne Zeitangabe

Gespräche zum Thema “Internationale Verkehrspolitik“

Treffen mit hochrangigen Beamten des Ministeriums – Besprechung tagespolitischer Agenden.

Zusammentreffen mit Vertretern der dem BMVIT zugeordneten Unternehmen

Gespräche mit politischen Vertretern, z.B. Nationalratsabgeordneten

Laufend Abstimmungsgespräche zu aktuellen Themen, wie z.B.: Infrastrukturinvestitionen und Evaluierung der Projekte, Vorratsdatenspeicherung, Führerschein-Vormerksystem, usw.

Iran-Deal - EU startet am Freitag mit Abwehr von US-Sanktionen

Politik

Iran-Deal - EU startet am Freitag mit Abwehr von US-Sanktionen

Kommentar
trend Chefredakteur Andreas Lampl

Standpunkte

Andreas Lampl: Über Fakten und Fake bei Reformen

Emmanuel Macron (2.v.l.) bei der Verleihung des Karlspreises mit Bundeskanzlerin Merkel (2.v.re), Gattin Brigitte und Armin Laschet, Premier von Nordrhein-Westfalen.

Politik

Macron ermahnt zu raschen und mutigen EU-Reformen