Alexander Van der Bellen als Bundespräsident angelobt

Nach einem turbulenten Wahljahr wurde Alexander Van der Bellen nun vor der Bundesversammlung als neunter Bundespräsident der Zweiten Republik angelobt.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei seinerAngelobung vor der Bundesversammlung (sitzend, von hinten)

Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei seinerAngelobung vor der Bundesversammlung (sitzend, von hinten)

"Ich gelobe, dass ich die Verfassung und alle Gesetze der Republik getreulich beobachten und meine Pflicht nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen werde." Mit diesen Worten leistete Alexander Van der Bellen am Donnerstag, den 26. Jänner vor der Bundesversammlung im historischen Sitzungssaal des österreichischen Parlaments seinen Amtseid als Bundespräsident.

Erst im dritten, am 4. Dezember 2016 abgehaltenen Wahlgang, hatte sich der 73-Jährige frühere Chef der österreichischen Grünen gegen den Mitbewerber, den von der FPÖ gestellten Norbert Hofer, durchgesetzt. Und das klarer als erwartet, nämlich mit 53,8 Prozent der Stimmen.

Van der Bellen, der in Begleitung seiner Frau Doris Schmidauer eintraf, wurde von Nationalratspräsidentin Doris Bures und Bundesratspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann an den Toren des Parlaments abgeholt. Davor waren schon unter anderem Vorgänger Heinz Fischer, die Präsidenten der Höchstgerichte sowie des Rechnungshofs, Repräsentanten der Religionsgemeinschaften wie Kardinal Christoph Schönborn und Minister und Abgeordnete erschienen.

Auch Vertreter früherer Politiker-Generation wohnten der Zeremonie bei, so waren etwa Alt-Kanzler Franz Vranitzky, die früheren Vizekanzler Susanne Riess-Passer und Josef Pröll oder die Gründerin des Liberalen Forums Heide Schmidt vertreten.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen: Nach der Angelobung Standing Ovations von der Bundesregierung.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen: Nach der Angelobung Standing Ovations von der Bundesregierung.


Mehr zum Thema

Kommentare zur Bundespräsidentenwahl

Portrait

Corona-Kurzarbeit wird bis Ende März 2022 verlängert

Die Bundesregierung stellt sich auf anhaltende Corona-bedingte …

Die neue Koalition der Deutschen Bundesregierung am 24. November 2021 bei ihrer Vorstellung in Berlin. Von links: Christian Lindner (FDP), Olaf Scholz (SDP), Annalene Baerbock und Robert Habeck (GRÜNE), Norbert Walter-Borjan und Saskia Esken (SPD)

Deutschland: Eine politische Wende für Kontinuität

Die politische Wende in Deutschland ist vollzogen. Nach 16 Jahren …

Michael Ludwig - der rote Landesliga-Kapitän etabliert sich als Spielmacher in der Bundesliga

Der Krisen-Gewinner [Politik Backstage von Josef Votzi]

Gemeinsam mit den schwarzen Landesfürsten setzte der rote Wiener …

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig - ein pragmatischer und entschlossener Entscheider in der Corona-Pandemie.

trend-Umfrage: Wiener Bürgermeister als Pandemie-Kaiser

Bisher hielt sich die Popularität von Politikern aus der Bundeshauptstadt …