Zwei Frauen neu im Verbund-AR - Süß, Engelbrechtsmüller Frizberg-Vize

Wien - Der Verbund-Aufsichtsrat hat seit heute, Mittwoch, fünf neue Mitglieder, darunter zwei Frauen. Neu ins Kontrollgremium eingezogen sind per HV-Beschluss Wüstenrot-Chefin Susanne Riess und die Finanzexpertin Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß sowie Michael Süß, Jürgen Roth und Werner Muhm. Stellvertreter von AR-Chef Gilbert Frizberg sind Süß und Engelbrechtsmüller-Strauß.

Mit Riess und Engelbrechtsmüller-Strauß hat der Aufsichtsrat des führenden heimischen Stromerzeugers ab nun insgesamt drei weibliche Gesichter. Anfang März hatte sich das Gremium zudem auf Arbeiterkämmerer Muhm, den Energiefachmann Süß und den Energiehandels-Geschäftsführer Roth als AR-Kandidaten geeinigt.

Die fünf Neuen folgen im Kontrollgremium auf Peter Püspök, Reinhold Süßenbacher, Alfred Heinzel und Herbert Kaufmann sowie den schon Mitte 2014 aus dem AR ausgeschiedenen Siegfried Wolf, nach dessen Abgang zur Nachbesetzung keine ao HV einberufen worden war.

Als AR-Vorsitzender bestätigt wurde bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums im Anschluss an die Hauptversammlung Gilbert Frizberg (geschäftsführender Gesellschafter der Hereschwerke), der dem AR schon viele Jahre vorsteht. Ebenso gehören dem AR als Kapitalvertreter weiter Harald Kaszanits (Wirtschaftsministerium), Christa Wagner (Unternehmerin), Peter Layr (EVN) und Martin Krajcsir (Wiener Stadtwerke) an. Die Aktionärsvertreter im AR sind bis zum Jahr 2020 bestellt.

Neue 1. und 2. Stellvertreter von AR-Chef Frizberg sind Süß und Engelbrechtsmüller-Strauß. Bisher hatten diese Funktionen Püspök und Süßenbacher inne. Die Vize-Funktionen wurden vom Aufsichtsrat bei seiner Konstituierung nach der heutigen HV bestimmt.

Hannover (APA/dpa) - Die Netzbetreiber Tennet, Gasunie und Thyssengas wollen die Speicherung von erneuerbaren Energien in Gasnetzen vorantreiben. Zur großindustriellen Nutzung der sogenannten Power-to-Gas-Technologie ("Strom zu Gas") wollen sie daher eine 100 Megawatt (MW) starke Anlage in Ostfriesland bauen, wie eine Tennet-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.
 

Newsticker

Ökostrom zu Gas - Deutsche Netzbetreiber planen 100-MW-Anlage

Berlin/Hannover (APA/Reuters/dpa-AFX) - Eine Häufung von Groß- und anderen Schäden bei Industriekunden zwingt den Versicherer Talanx zur Senkung seiner Gewinnprognose. Talanx geht für 2018 nun von einem Ergebnis von rund 700 Mio. Euro aus, teilte die Nummer drei unter den deutschen Versicherungskonzernen am Montagabend in Hannover mit. Das wären 150 Millionen weniger als bisher geplant.
 

Newsticker

Industrie-Großschäden machen Versicherer Talanx zu schaffen

Thun (APA/awp/sda) - Der kriselnde Schweizer Solarzulieferer Meyer Burger unterzieht sich erneut einer Restrukturierung. Das Unternehmen verlagert einen wesentlichen Teil seiner weltweiten Vertriebs- und Servicefunktionen für Standard-Photovoltaik-Lösungen von Europa nach Asien, insbesondere nach China. Dies kostet erneut Stellen.
 

Newsticker

Schweizer Solarzulieferer verlagert nach Asien, streicht Jobs