Zwei Frauen neu im Verbund-AR - Süß, Engelbrechtsmüller Frizberg-Vize

Wien - Der Verbund-Aufsichtsrat hat seit heute, Mittwoch, fünf neue Mitglieder, darunter zwei Frauen. Neu ins Kontrollgremium eingezogen sind per HV-Beschluss Wüstenrot-Chefin Susanne Riess und die Finanzexpertin Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß sowie Michael Süß, Jürgen Roth und Werner Muhm. Stellvertreter von AR-Chef Gilbert Frizberg sind Süß und Engelbrechtsmüller-Strauß.

Mit Riess und Engelbrechtsmüller-Strauß hat der Aufsichtsrat des führenden heimischen Stromerzeugers ab nun insgesamt drei weibliche Gesichter. Anfang März hatte sich das Gremium zudem auf Arbeiterkämmerer Muhm, den Energiefachmann Süß und den Energiehandels-Geschäftsführer Roth als AR-Kandidaten geeinigt.

Die fünf Neuen folgen im Kontrollgremium auf Peter Püspök, Reinhold Süßenbacher, Alfred Heinzel und Herbert Kaufmann sowie den schon Mitte 2014 aus dem AR ausgeschiedenen Siegfried Wolf, nach dessen Abgang zur Nachbesetzung keine ao HV einberufen worden war.

Als AR-Vorsitzender bestätigt wurde bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums im Anschluss an die Hauptversammlung Gilbert Frizberg (geschäftsführender Gesellschafter der Hereschwerke), der dem AR schon viele Jahre vorsteht. Ebenso gehören dem AR als Kapitalvertreter weiter Harald Kaszanits (Wirtschaftsministerium), Christa Wagner (Unternehmerin), Peter Layr (EVN) und Martin Krajcsir (Wiener Stadtwerke) an. Die Aktionärsvertreter im AR sind bis zum Jahr 2020 bestellt.

Neue 1. und 2. Stellvertreter von AR-Chef Frizberg sind Süß und Engelbrechtsmüller-Strauß. Bisher hatten diese Funktionen Püspök und Süßenbacher inne. Die Vize-Funktionen wurden vom Aufsichtsrat bei seiner Konstituierung nach der heutigen HV bestimmt.

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los