Zahlreiche Konzerne an deutschen 5G-Lizenzen interessiert

Berlin (APA/Reuters) - Bei der anstehenden Versteigerung der Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G wollen einem Medienbericht zufolge auch Industrieunternehmen mitmischen. 15 Konzerne hätten ihr Interesse an lokalen oder regionalen Lizenzen für den Einsatz von 5G in Fabriken signalisiert, meldete die "Wirtschaftswoche" am Freitag. Dazu gehörten Dax-Konzerne wie Daimler, Volkswagen, Siemens und BASF.

Auch Robert Bosch, Sennheiser, Hirschmann und ABB zögen ein Gebot in Erwägung. Das gehe aus einem Schreiben des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie hervor, das dem Magazin vorlag: "Bundesweite Anbieter werden die erforderlichen Bereiche nicht zwingend abdecken."

Es gilt als wahrscheinlich, dass die Mobilbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica Deutschland an der für Anfang kommenden Jahres geplanten Auktion teilnehmen. Telekom-Chef Timotheus Höttges sagte bereits, dass die Versteigerung für die Bietenden nicht zu teuer werden sollte.

5G soll den Weg für eine ganze Reihe an künftigen Schlüsseltechnologien ebnen - wie etwa autonomes Fahren. Dafür wird ein Netz benötigt, das riesige Datenmengen in Echtzeit transportiert und somit die Vernetzung von Milliarden von Geräten ermöglicht.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte