Yahoo-Führung diskutiert über Zukunft des Konzerns

Die Yahoo -Führung wird laut "Wall Street Journal" diese Woche über die Zukunft des Internet-Pioniers und von Konzernchefin Marissa Mayer beraten. Der Verwaltungsrat solle zwischen Mittwoch und Freitag zu mehreren Treffen zusammenkommen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Dabei solle diskutiert werden, ob Yahoo einen Plan zum Abgabe von Anteilen am chinesischen Online-Händler Alibaba im Wert von mehr als 30 Milliarden Dollar vorantreiben soll. Ferner gehe es um die Frage, ob das Unternehmen einen Käufer suchen soll für sein Kerngeschäft mit Suchmaschinen und Werbung im Internet. Yahoo wollte sich nicht zu dem Bericht äußern. Der Aktienkurs des Konzerns schoss im nachbörslichen Handel mehr als sechs Prozent in die Höhe.
Yahoo ist gegenüber den Konkurrenten Google und Facebook weit ins Hintertreffen geraten. Auch mehrere Übernahmen und ein Umbau konnten das bisher nicht ändern.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden