Wirtschaftsklima in EU: Österreich mit zweitstärkstem Rückgang im Mai

Brüssel (APA) - Die Stimmung in der Wirtschaft der Eurozone hat sich auch im Mai leicht verschlechtert. Gegenüber April gab es einen Rückgang von 112,7 auf 112,5 Punkte, geht aus den jüngsten Zahlen der EU-Kommission vom Mittwoch hervor. Die EU konnte um 0,4 Punkte leicht auf 112,8 Punkte zulegen. Österreichs Index musste mit -1,8 Punkten die zweithöchsten Einbußen (auf 113,8 Punkte) hinnehmen.

Schlechter war nur Belgien, das im Mai auf ein Minus von 3,0 Punkten gegenüber April kam. Spitzenreiter war Malta mit einer Zunahme um 6,1 Punkte, vor Dänemark (+3,0 Punkte) und Großbritannien (+1,9 Punkte).

Das von der EU-Kommission erhobene Geschäftsklima (BCI), das nur die Stimmung im verarbeitenden Gewerbe misst, ging wieder nach oben. Es erreichte im Mai 1,45 Punkte, im April waren es noch 1,39 Punkte.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …