Wirtschaftsflaute drückte Gewinn von Chinas Staatsfirmen

Die schwächelnde Wirtschaft in China hinterlässt Spuren in den Bilanzen der Staatskonzerne. Die Firmen erwirtschafteten in den ersten neun Monaten um 8,2 Prozent weniger Gewinn als im Vorjahr, wie das Finanzministerium am Mittwoch mitteilte.

Vor allem bei Finanzfirmen und Konzernen in der Ölbranche lief es schlechter. China kämpft mit der Abschwächung der Konjunktur. Im Sommer war das Wirtschaftswachstum erstmals seit Beginn der weltweiten Finanzkrise unter sieben Prozent gesunken.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte