Wirtschaftlicher Abwärtsdruck in China hat sich verstärkt

Peking (APA/Reuters) - Der Abwärtsdruck auf die chinesische Wirtschaft hat sich nach Angaben von Vize-Regierungschef Zhang Gaoli seit Beginn des Jahres etwas verstärkt. Sein Land müsse das Wirtschaftswachstum innerhalb einer vernünftigen Spanne halten, sagte Zhang am Sonntag. "Es ist unmöglich und unnötig für uns, das rasante Wachstum der Vergangenheit aufrecht zuerhalten."

China habe einen Preis dafür bezahlt. Stattdessen solle sich das Land auf die Verbesserung von Qualität und Effizienz konzentrieren und auf Strukturanpassungen setzen, sagte Zhang. Für dieses Jahr hat die Regierung ein Wachstzumziel in Höhe von rund sieben Prozent gesetzt. Im vergangenen Jahr war das Wachstum mit 7,4 Prozent auf den niedrigsten Wert seit 24 Jahren gefallen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte