Wiens Magistratsbedienstete im Durchschnitt 14,93 Tage krank

Wien (APA) - Die Mitarbeiter der Stadt Wien waren 2013 - rein statistisch gesehen - 14,93 Arbeitstage im Jahr krank. Das geht aus dem am Donnerstag präsentierten Fehlzeiten- und Gesundheitsförderungsbericht für das Vorjahr hervor. Laut einer Rathaus-Aussendung sollen mit dieser Analyse die gesundheitsfördernden Maßnahmen im Magistrat evaluiert und optimiert werden.

Die Statistik sagt auch hier wenig über den Einzelfall aus. Denn: 30,51 Prozent der Bediensteten (von rund 65.700, Anm.) waren keinen einzigen Tag im Krankenstand. Andere liegen deutlich über dem Durchschnitt. Am höchsten ist der Wert mit 29,78 Tagen bei den 60- bis 64-Jährigen. Mehr Krankenstände gibt es auch bei Berufen mit körperlich belastender Arbeit, hieß es.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …