Wienerberger nahm über Anleihe 250 Mio. Euro auf

Wien (APA) - Der börsennotierte Ziegelkonzern Wienerberger hat am Kapitalmarkt eine Anleihe mit 250 Mio. Euro platziert. Die Laufzeit der Unternehmensanleihe beträgt sechs Jahre, ihre Verzinsung (Kupon) 2,0 Prozent. Der Emissionserlös wird zur Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet, teilte die Gesellschaft am Montagabend mit.

77 Prozent der Anleihe wurden bei internationalen institutionellen Investoren platziert, die restlichen 23 Prozent bei institutionellen Investoren im Heimatmarkt Österreich.

Der Emissionspreis für institutionelle Investoren lag bei 99,303 Prozent des Nominales. Private Investoren aus Österreich und Deutschland haben vom 26. bis zum 30. April - vorbehaltlich einer Verkürzung der Zeichnungsfrist - Zeit, die Anleihe zu zeichnen. Danach erfolgt die Zulassung zum Amtlichen Handel der Wiener Börse.

Wien/Pfäffikon (APA) - Bei der insolventen Modekette Charles Vögele sind laut "Presse" (online) noch zwei Interessenten im Rennen - diese sind höchst unterschiedlich und bisher noch nicht in Österreich tätig. Demnach bietet zum einen der deutsche Finanzberater GA Europe, der sich auf Restrukturierungen spezialisiert hat. Auch der niederländische Modekonzern Victory and Dreams wolle zuschlagen.
 

Newsticker

Vögele - Noch zwei Bieter im Rennen, Zuschlag am Donnerstag möglich

Wien (APA) - Die Umstellung auf einen praxisnäheren Messzyklus bei Pkw-Abgastests sorgt im Herbst für längere Lieferzeiten bei Neuwagen, warnt die Autoindustrie. "Alle Modelle müssen neu geprüft werden, inklusive allen einzelnen Modellvarianten, die sich aufgrund diverser Ausstattungs-, Motorisierungsmöglichkeiten etc. unterscheiden", so Günther Kerle, Sprecher der österreichischen Automobilimporteure.
 

Newsticker

Pkw-Hersteller: Neuer Abgastest sorgt für längere Lieferzeiten

Berlin (APA/Reuters) - Immer mehr Flüchtlinge und Migranten werden in den deutschen Arbeitsmarkt integriert. Im Mai 2018 gingen nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeit (BA) vom Dienstag 306.574 Personen aus den acht Haupt-Asylzugangsländern einer Beschäftigung nach. Im Mai 2017 waren es noch 203.736 Personen gewesen. Stark gestiegen ist auch die Zahl der sozialversicherten Beschäftigten:
 

Newsticker

Immer mehr Flüchtlinge in Deutschland in Arbeitsmarkt integriert