Wienerberger gab Pflastersteingeschäft in Österreich an Rohrdorfer ab

Wien/Klagenfurt (APA) - Der Ziegelkonzern Wienerberger hat seine österreichischen Geschäftsaktivitäten der Pflastersteine-Tochter Semmelrock mit 150 Mitarbeitern und 18 Mio. Euro Jahresumsatz an den deutschen Baustoffspezialisten Rohrdorfer verkauft. Wienerberger erklärte am Mittwochabend in einer Aussendung, sich beim Flächenbefestigungsgeschäft unter der Marke Semmelrock auf Osteuropa konzentrieren zu wollen.

Der Assetdeal umfasst den Angaben zufolge das laufendes Geschäft für Flächenbefestigung in Österreich mit vier Produktionsstandorten, die Verwaltung in Klagenfurt sowie die Übernahme der Belegschaft durch die Rohrdorfer Gruppe. Die Kartellbehörden müssen dem Kauf noch prüfen. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Peking (APA/dpa) - Im Handelsstreit mit China bereiten die USA Medienberichten zufolge weitere Strafmaßnahmen vor. Nachdem das Weiße Haus bisher vor allem mit Zöllen auf chinesische Waren drohte, könnten bei Übernahmen von US-Firmen Einschränkungen für chinesische Käufer folgen.
 

Newsticker

USA wollen China Käufe von Technologiefirmen verbieten

Saarbrücken (APA/dpa) - Das Saarland bringt sich als Fabrik-Standort für den Elektroauto-Hersteller Tesla ins Gespräch. Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und Vize-Regierungschefin Anke Rehlinger (SPD) haben am Montag in einem gemeinsamen Brief an Firmenchef Elon Musk für ihr Bundesland geworben, wie die Staatskanzlei in Saarbrücken mitteilte.
 

Newsticker

Saarland will Standort von Tesla-Fabrik werden

Buenos Aires (APA/dpa) - Ein Generalstreik hat Argentinien weitgehend lahmgelegt. Öffentliche Transportmittel standen am Montagmorgen still, Airlines hatten ihre Flüge gestrichen, auch Industrie und Handel ruhten größtenteils. Zu dem 24-stündigen Ausstand, der sich gegen die Wirtschaftspolitik des konservativen Präsidenten Mauricio Macri richtet, hatte der Gewerkschaftsdachverband CGT aufgerufen.
 

Newsticker

Generalstreik legt Argentinien weitgehend lahm