Wienerberger gab Pflastersteingeschäft in Österreich an Rohrdorfer ab

Wien/Klagenfurt (APA) - Der Ziegelkonzern Wienerberger hat seine österreichischen Geschäftsaktivitäten der Pflastersteine-Tochter Semmelrock mit 150 Mitarbeitern und 18 Mio. Euro Jahresumsatz an den deutschen Baustoffspezialisten Rohrdorfer verkauft. Wienerberger erklärte am Mittwochabend in einer Aussendung, sich beim Flächenbefestigungsgeschäft unter der Marke Semmelrock auf Osteuropa konzentrieren zu wollen.

Der Assetdeal umfasst den Angaben zufolge das laufendes Geschäft für Flächenbefestigung in Österreich mit vier Produktionsstandorten, die Verwaltung in Klagenfurt sowie die Übernahme der Belegschaft durch die Rohrdorfer Gruppe. Die Kartellbehörden müssen dem Kauf noch prüfen. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte