Wien entthronte Melbourne als lebenswerteste Stadt der Welt

London (APA/dpa/Reuters) - In der "Economist"-Rangliste der lebenswertesten Städte der Welt hat es nach sieben Jahren erstmals wieder einen Wechsel gegeben: Die australische Millionenmetropole Melbourne wurde im Ranking von Wien entthront. Auf den weiteren Plätzen folgten Osaka (Japan), Calgary (Kanada) und Sydney (Australien).

Die regelmäßig erscheinende Rangliste der "Economist Intelligence Unit" wird jedes Jahr viel beachtet. Insgesamt wurden dafür 140 Großstädte nach Kriterien wie Infrastruktur, Bildung, Gesundheitsversorgung, Stabilität und Kultur miteinander verglichen.

Auf den Plätzen 6 bis 10 landeten Tokio, Vancouver und Toronto (Kanada), Kopenhagen und Adelaide (Australien). Ganz unten auf der Liste stehen Damaskus (Syrien), Dhaka (Bangladesch), Lagos (Nigeria), Karachi (Pakistan) und Port Moresby (Papua-Neuguinea).

Wien (APA) - Die Tageszulassungen in Österreich sind im August sprunghaft angestiegen. Weil mit 1. September 2018 der realitätsnähere WLTP-Standard zur Messung von Abgasen in Kraft getreten ist, zog die Anzahl der für nur einen Tag zugelassenen Pkw gegenüber August 2017 um 220,3 Prozent an, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.
 

Newsticker

Neue Abgasnorm ließ Pkw-Tageszulassungen im August massiv anziehen

Menlo Park (APA/dpa) - Mark Zuckerberg hat die volle Kontrolle über Facebook - und nach den jüngsten Turbulenzen mehren sich Stimmen von Investoren, die darin ein Problem sehen. Sie haben zwar keine Chance, sich gegen den Gründer durchzusetzen. Doch sie machen ihren Protest öffentlich.
 

Newsticker

Investoren wollen Macht von Facebook-Chef Zuckerberg begrenzen

Wien (APA) - Im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP), Walter Meischberger und andere wegen Schmiergeldverdachts bei der Buwog-Privatisierung und beim Linzer Terminal Tower ist heute der mitangeklagte Gerald Toifl über ein Treffen in Zürich befragt worden. Der damalige Anwalt Meischbergers traf dort mit Grasser den Schweizer Treuhänder Norbert Wicki, nun mitangeklagt.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Grasser war mit Toifl und Wicki in Zürich