Wieder Proteste gegen Macrons Arbeitsmarktreform

Paris (APA/dpa) - In Frankreich gibt es wieder Proteste gegen die Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron. Am Donnerstag seien im ganzen Land etwa 170 Demonstrationen geplant, berichtete der Nachrichtensender Franceinfo. Zu den Aktionen hatten die CGT und andere Gewerkschaften aufgerufen.

Die Verordnungen für die Lockerung des Arbeitsrechts sind bereits in Kraft getreten. Die Regierung will damit Unternehmen mehr Spielraum verschaffen, um neue Mitarbeiter einzustellen. Vor allem kleine Unternehmen können Details der Arbeitsbedingungen leichter direkt mit ihrer Belegschaft aushandeln. Außerdem werden Entschädigungen für unrechtmäßige Kündigungen gedeckelt.

Im Oktober hatten nach Gewerkschaftsangaben Zehntausende Menschen gegen die Reform protestiert, im September waren noch mehrere Hunderttausend Menschen auf die Straße gegangen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte