Wanda: Weltgrößter Kinobetreiber aus China kauft Hollywood-Produzenten

Die chinesische Wanda-Gruppe ist bereits der weltgrößte Kinobetreiber und kauft nun um 3,5 Milliarden Dollar den großen Filmproduzenten Legendary Entertainment und stellt damit die größte chinesische Übernahme in Hollywood.

In der bisher größten chinesischen Übernahme in Hollywood kauft die Wanda-Gruppe den großen Filmproduzenten Legendary Entertainment für 3,5 Milliarden US-Dollar (3,22 Mrd. Euro). Ein Sprecher berichtete am Dienstag in Peking der Deutschen Presse-Agentur, dass Wanda die Mehrheit übernehmen werde. Legendary hat Blockbuster wie "Jurassic Park", "Batman" oder "Inception" produziert.

Die Wanda-Gruppe ist bereits der weltgrößte Kinobetreiber und besitzt die zweitgrößte Filmtheaterkette in den USA. An der Spitze des Konzerns, der auch in Hotels, Einzelhandel und Immobilien investiert, steht der Milliardär Wang Jianlin, der zu den reichsten Chinesen gehört.

London (APA/Reuters) - Britische Abgeordnete haben ihre europäischen Kollegen um Mithilfe bei der Aufklärung des Facebook-Datenskandals gebeten. Weil Firmengründer Mark Zuckerberg vor dem EU-Parlament, nicht aber vor dem britischen Parlament aussage, müssten die Europa-Abgeordneten nun die richtigen Fragen stellen, forderte der Vorsitzende des Medien-Ausschusses im britischen Parlament, Damian Collins, am Dienstag.
 

Newsticker

Britische Abgeordnete wollen von Zuckerberg Antworten

Hamburg (APA/dpa) - Die Unternehmen in Europa stehen nach einer Analyse im Auftrag des Hamburger Finanzdienstleisters EOS der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eher positiv gegenüber. Mehr als zwei Drittel derjenigen Unternehmen, welche die neue Verordnung als relevant einschätzen, profitieren demnach von höherer Datensicherheit in ihrem Forderungsmanagement, heißt es in einer Mitteilung.
 

Newsticker

EU-Unternehmen bewerten Datenschutz-Verordnung trotz Bedenken positiv

München/Toulouse (APA/Reuters) - Airbus und die EU wollen mit kleinen Änderungen an staatlichen Darlehen für den Flugzeugbauer drohende Sanktionen der USA umgehen. Airbus und die vier EU-Staaten Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien, in denen der Konzern produziert, ziehen damit die Konsequenzen aus dem jüngsten Urteil der Welthandelsorganisation (WTO) zur Unterstützung der EU für Airbus.
 

Newsticker

Airbus und EU-Staaten wollen Sanktionen der USA vermeiden