"Walking Dead"-Produzent Entertainment One im Aufwind

Übernahmefantasien haben Entertainment One am Donnerstag beflügelt. Die in London notierten Aktien der kanadischen Filmfirma, die unter anderem die TV-Serie "The Walking Dead" produziert, stiegen zeitweise um knapp zwölf Prozent auf ein Dreieinhalb-Monats-Hoch von 177 Pence.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge hat der britische TV-Sender ITV ein Auge auf Entertainment One geworfen. Es gebe bereits Gespräche, hieß es unter Berufung auf Insider. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Entertainment One betonte indes, dass bislang niemand auf sie zugekommen sei.

London (APA/Reuters) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat im ersten Quartal die Folgen des gestiegenen Pfund zu spüren bekommen. Die Währungseffekte brockten dem Unternehmen einen Rückgang des Umsatzes um zwei Prozent auf 7,2 Mrd. Pfund (8,2 Mrd. Euro) ein, wie GSK am Mittwoch mitteilte.
 

Newsticker

Starkes Pfund belastet Bilanz von Pharmakonzern GlaxoSmithKline

Alpbach (APA) - Das Generalthema "Diversität und Resilienz" steht heuer im Fokus des Europäischen Forums Alpbach, in dessen Gestaltung am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien erste Einblicke gegeben wurden. Forums-Präsident Franz Fischler und Geschäftsführer Philippe Narval nannten vor allem drei inhaltliche Schwerpunkte: Populismus und Demokratie, Bildung und Medien sowie Nachhaltigkeit und Innovationen.
 

Newsticker

Europäisches Forum Alpbach 2018 zu "Diversität und Resilienz"

Wien/Ingelheim (APA) - Der zweitgrößte deutsche Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat 2017 an seinem wichtigen Standort Wien gute Geschäfte gemacht. Vor allem der Erlös mit verschreibungspflichtigen Medikamenten legte zu, Österreich, Polen und Russland blieben die umsatzstärksten Länder.
 

Newsticker

Boehringer Ingelheim machte 2017 von Wien aus gute Geschäfte