"Walking Dead"-Produzent Entertainment One im Aufwind

Übernahmefantasien haben Entertainment One am Donnerstag beflügelt. Die in London notierten Aktien der kanadischen Filmfirma, die unter anderem die TV-Serie "The Walking Dead" produziert, stiegen zeitweise um knapp zwölf Prozent auf ein Dreieinhalb-Monats-Hoch von 177 Pence.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge hat der britische TV-Sender ITV ein Auge auf Entertainment One geworfen. Es gebe bereits Gespräche, hieß es unter Berufung auf Insider. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Entertainment One betonte indes, dass bislang niemand auf sie zugekommen sei.

Nach Ende der Angebotsfrist heute Nacht soll der Bieterwettstreit vorbei sein
 

Newsticker

Niki-Bieterfrist endet - Am Montag wird sich Schicksal entscheiden

Wien/Berlin/Schwechat (APA) - Auf den einstigen Großaktionär von Air Berlin, die arabische Fluggesellschaft Etihad aus Abu Dhabi, kommt eine Klage zu, schreibt das "Manager Magazin" am Freitag online. Namhafte Gläubigervertreter machten Etihad für den Zusammenbruch von Air Berlin verantwortlich.
 

Newsticker

Etihad droht Milliardenklage von Air-Berlin-Gläubigern

Washington (APA/Reuters) - Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich zu Jahresanfang überraschend eingetrübt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen fiel im Jänner von 95,9 Zählern (Dezember) auf 94,4 Punkte, wie die Universität Michigan am Freitag auf Grundlage vorläufiger Zahlen mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hingegen mit 97 Zählern gerechnet.
 

Newsticker

Stimmung der US-Verbraucher im Jänner unerwartet verschlechtert