VW will mit Partner in China auch leichte Nutzfahrzeuge bauen

München/Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen will mit seinem chinesischen Elektroauto-Partner JAC auch bei leichten Nutzfahrzeugen zusammenarbeiten. Geplant ist eine Gemeinschaftsfirma mit dem Hersteller Anhui Jianghuai (JAC), um sogenannte multifunktionale Fahrzeuge zu entwickeln, wie VW am Montag mitteilte. Eine entsprechende Absichtserklärung sei unterzeichnet worden.

Das Joint Venture, das der VW-Konzern, die Volkswagen Group China und JAC gründen wollen, soll sich um Verbrennungsmotoren und auch um alternative Antriebe kümmern. Die Wolfsburger hatten mit den Chinesen bereits eine Gemeinschaftsfirma für die Produktion von elektrischen Pkw vereinbart.

San Francisco (APA/dpa) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber zieht seine selbstfahrenden Autos nach einem tödlichen Unfall komplett aus dem US-Bundesstaat Arizona ab. Künftig werde das Roboterwagen-Projekt stattdessen in Pittsburgh und San Francisco gebündelt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.
 

Newsticker

Uber verzichtet nach Todescrash auf Roboterwagen-Fahrten in Arizona

Bonn (APA/Reuters) - Die Deutsche Telekom will ihre Ausschüttungen an Aktionäre künftig an den Gewinn knüpfen. Ab dem kommenden Geschäftsjahr gelte die Entwicklung des bereinigten Gewinns je Aktie als Richtschnur für die Dividende, kündigte Europas größter Telekomkonzern am Donnerstag an. Bisher folgt die Dividende der Entwicklung des Free Cashflow.
 

Newsticker

Deutsche Telekom will Dividende künftig an Gewinn koppeln

Palo Alto (Kalifornien) (APA/dpa) - Tesla-Chef Elon Musk hat die "großen Medienunternehmen" scharf angegriffen. Die Öffentlichkeit respektiere sie nicht mehr, weil sie "selbstgefällige Heuchelei" betrieben, schrieb der Tech-Milliardär am Mittwoch bei Twitter. Dabei verlinkte Musk auf den Autoblog "Electrek", der einen Analysten mit der Einschätzung zitierte, Teslas Aktien könnten steigen, weil die Negativität ihren Höhepunkt erreicht haben dürfte und zuletzt "zunehmend unerhebliche" Berichte die Nachrichten dominiert hätten.
 

Newsticker

Tesla-Chef Musk teilt gegen "Heuchelei der großen Medien" aus