VW-Konzern will insgesamt 10 Mrd. Euro einsparen

Die bei Volkswagen geplanten Einsparungen belaufen sich einem Insider zufolge konzernweit auf bis zu 10 Mrd. Euro. "Für den Gesamtkonzern könnten sich die Effizienzmaßnahmen auf 10 Mrd. Euro belaufen", sagte eine Person mit Kenntnis der Beratungen der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.

Zu dem bereits bekannten Sparprogramm bei der Hauptmarke VW von 5 Mrd. Euro dürfte demnach etwa die gleiche Summe bei den Pkw-Marken Audi, Porsche, Skoda, Seat und den VW-Nutzfahrzeugen hinzukommen. Alle Marken des Wolfsburger Konzerns müssten ihre Kosten mit Blick auf die Investitionen zur Senkung des CO2-Ausstoßes und der Elektromobilität senken, sagte der Insider. VW wollte sich nicht dazu äußern.

Bisher war lediglich bekannt, dass VW 5 Mrd. Euro einsparen soll, um die Rendite bis 2018 zu steigern. Audi soll seine Kosten um etwa 2 Mrd. Euro senken.

Frankfurt (APA/Reuters) - Die deutsche Commerzbank verfolgt ihre Pläne für eine europäische Onlinebank nicht weiter. "Wir haben inzwischen entschieden, das Projekt Copernicus nicht fortzuführen", sagte Privatkundenchef Michael Mandel in einem im Intranet der Commerzbank veröffentlichten Interview, das die Nachrichtenagentur Reuters einsehen konnte.
 

Newsticker

Deutsche Commerzbank gibt Pläne für europäische Onlinebank auf

Berlin (APA/Reuters) - Europa muss sich im internationalen Zahlungsverkehr angesichts des Konflikts über die Iran-Sanktionen nach den Worten des deutschen Außenministers Heiko Maas unabhängiger von den USA machen.
 

Newsticker

Maas: Europa im Zahlungsverkehr unabhängiger von USA machen

AUVA-Vorstand winkt Sparpaket durch

Politik

AUVA-Vorstand winkt Sparpaket durch