VW-Kernmarke will dank SUVs und Sparprogramm profitabler werden

Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen kommt bei der Sanierung seiner Kernmarke voran. Dank Sparmaßnahmen und gewinnträchtigeren Modellen wie Geländewagen werde die operative Gewinnmarge der Marke VW bis 2020 auf vier bis fünf Prozent zulegen, teilte die Konzerntochter am Donnerstag in Wolfsburg mit. Bisher war von vier Prozent oder mehr die Rede.

Die Manager des größten und umsatzstärksten Konzernteils rechnen auch dank einer großen Nachfrage nach SUVs in diesem Jahr damit, die Marke von 5,99 Millionen verkauften Fahrzeugen von 2016 zu übertreffen und einen Rekord aufzustellen. Geplant ist, den SUV-Anteil auf 40 Prozent von bisher 14 Prozent zu erhöhen.

VW-Markenchef Herbert Diess sprach auf einer Pressekonferenz zugleich von weiteren Herausforderungen. "Die strategische Neuausrichtung greift, der erste Schritt ist gemacht. Aber das ist erst der Anfang. Wir haben damit die ersten fünf Kilometer eines Marathonlaufs absolviert."

Leverkusen/St. Louis (APA/dpa) - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer kann mit der Integration des übernommenen US-Saatgutunternehmens Monsanto beginnen. Mit dem nun vollzogenen Verkauf von Geschäftsteilen an den deutschen Konkurrenten BASF sind die Voraussetzungen erfüllt, wie Bayer am Donnerstag mitteilte. Bayer ist bereits seit dem 7. Juni alleiniger Eigentümer von Monsanto.
 

Newsticker

Bayer beginnt mit Monsanto-Integration

New York/Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Tesla-Chef Elon Musk und seinem Unternehmen drohen nach Einschätzung von Rechtsexperten keine drakonischen Strafen für die womöglich voreilige Ankündigung eines Börsenabschieds per Twitter.
 

Newsticker

Experten - Tesla-Chef kann auf Milde der Börsenaufsicht hoffen

Wolfsberg (APA) - Das australische Unternehmen European Lithium, das auf der Koralpe im Süden Österreichs Lithium abbauen möchte, ist auf Investorensuche. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) und ein Listing im amtlichen Handel an der Wiener Börse seien geplant, hieß es in einer Aussendung am Donnerstag. Seit Oktober 2017 notiert European Lithium bereits am Dritten Markt der Wiener Börse.
 

Newsticker

European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse