VW - "Handelsblatt": Piech trifft bald VW-Chef Winterkorn

Volkswagen-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech und Vorstandschef Martin Winterkorn treffen einander einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Tagen. Dabei werde es auch um die Aussagen von Piech gehen, der mit seinem Satz "Ich bin auf Distanz zu Winterkorn" für Aufregung bei Europas größtem Autobauer sorgte, berichte das "Handelsblatt" (Montagausgabe).

Neben dem Gespräch von Piech und Winterkorn sei in den kommenden Tagen zudem ein Treffen der Familien Piech und Porsche geplant, berichtete die Zeitung unter Berufung auf das Umfeld der Familie.

Am Sonntag ging VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche auf Distanz zu Piech. "Die Aussage von Herrn Doktor Piech stellt seine Privatmeinung dar, welche mit der Familie inhaltlich und sachlich nicht abgestimmt ist", zitierte ein Sprecher Wolfgang Porsche. Er ist ein Cousin Piechs und zugleich Aufsichtsratschef der Porsche SE, die mit 51 Prozent die Mehrheit an Volkswagen hält. Die Arbeitnehmerseite und das Land Niedersachsen, der zweitgrößte Eigner, hatten sich demonstrativ hinter Winterkorn gestellt, der das Unternehmen mit 600.000 Beschäftigten seit 2007 führt.

Wirtschaft

Aus für Niki: Airline ist pleite, Flieger bleiben am Boden

London/Brüssel (APA/Reuters) - Britischen Fluggesellschaften droht der EU-Kommission zufolge bei einem Brexit ohne Übergangsvereinbarungen der Verlust sämtlicher Flugrechte in der Europäischen Union. Die Airlines hätten dann keine Lizenzen mehr für Verbindungen in die EU sowie innerhalb der Staatengemeinschaft, warnte die EU-Kommission am Dienstag in einer Mitteilung an sämtliche Fluggesellschaften.
 

Newsticker

EU-Kommission warnt Britische Airlines vor Verlust von Flugrechten

Bellinzona (APA/sda) - Die am Regionalflugplatz Lugano operierende Darwin Airline ist endgültig bankrott und stellt den Betrieb ein. Das wurde am Nachmittag an einer Personalversammlung des Unternehmens deutlich, an der bereits ein Konkursbeamter beteiligt war.
 

Newsticker

Darwin Airline bankrott und stellt Betrieb ein