VW - "Handelsblatt": Piech trifft bald VW-Chef Winterkorn

Volkswagen-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech und Vorstandschef Martin Winterkorn treffen einander einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Tagen. Dabei werde es auch um die Aussagen von Piech gehen, der mit seinem Satz "Ich bin auf Distanz zu Winterkorn" für Aufregung bei Europas größtem Autobauer sorgte, berichte das "Handelsblatt" (Montagausgabe).

Neben dem Gespräch von Piech und Winterkorn sei in den kommenden Tagen zudem ein Treffen der Familien Piech und Porsche geplant, berichtete die Zeitung unter Berufung auf das Umfeld der Familie.

Am Sonntag ging VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche auf Distanz zu Piech. "Die Aussage von Herrn Doktor Piech stellt seine Privatmeinung dar, welche mit der Familie inhaltlich und sachlich nicht abgestimmt ist", zitierte ein Sprecher Wolfgang Porsche. Er ist ein Cousin Piechs und zugleich Aufsichtsratschef der Porsche SE, die mit 51 Prozent die Mehrheit an Volkswagen hält. Die Arbeitnehmerseite und das Land Niedersachsen, der zweitgrößte Eigner, hatten sich demonstrativ hinter Winterkorn gestellt, der das Unternehmen mit 600.000 Beschäftigten seit 2007 führt.

Wien/Linz (APA) - Der in Frankfurt börsennotierte österreichische Softwarehersteller Fabasoft hat den Umsatz in den ersten neun Monaten 2017/18 um 14,5 Prozent auf 24 Mio. Euro verbessert. Beim Nettogewinn gab es gar eine Verdoppelung von 1,48 auf 3 Mio. Euro. Das Unternehmen hat zuletzt auch Mitarbeiter aufgebaut.
 

Newsticker

Fabasoft mit neuen Behördenaufträgen, Kapital angehoben

Unterföhring (APA/dpa) - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat einen Branchenneuling zum neuen Chef gekürt. Der Aufsichtsrat ernannte den früheren Chef des britischen Staubsauger-Herstellers Dyson, Max Conze, am Mittwoch zum Nachfolger des vorzeitig abgelösten Thomas Ebeling.
 

Newsticker

Staubsauger-Vertreter Conze ProSiebenSat.1-Chef

Luxemburg (APA/dpa) - Bereitschaftsdienste, bei denen Arbeitnehmer innerhalb kurzer Zeit für einen Einsatz zur Verfügung stehen müssen, zählen als Arbeitszeit. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Mittwoch entschieden.
 

Newsticker

EuGH: Bereitschaftsdienste mit rascher Anwesenheit sind Arbeitszeit