VW-Chef sieht "starken" Absatztrend im November und Dezember‍​

Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen sieht sich 2017 erneut auf dem Weg zu einem Absatzrekord. "Alle Marken haben sich zuletzt stark entwickelt", sagte VW-Konzernchef Matthias Müller am Mittwoch auf einer Betriebsversammlung in Wolfsburg. "Und ich gehe davon aus, dass auch die verbliebenen beiden Monate den starken Trend bestätigen. Und dass wir das Jahr 2017 mit einem neuen Bestwert werden abschließen können."

In den ersten zehn Monaten hatte der Konzern seine Auslieferungen um 3,2 Prozent auf 8,7 Millionen Fahrzeuge gesteigert. Im Oktober lag das Plus sogar bei mehr als acht Prozent. Im vergangenen Jahr hatte VW trotz des Dieselskandals mit 10,3 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen einen Absatzrekord erzielt und den Dauerrivalen Toyota als weltgrößten Autohersteller abgelöst.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte