VW-Aufsichtsrat soll Diess bereits am Donnerstag krönen

Hamburg/Wolfsburg (APA/Reuters) - Der VW-Aufsichtsrat soll den Chefwechsel einem Insider zufolge bereits am Donnerstag beschließen. Das Kontrollgremium werde dann zusammentreten, um VW-Markenchef Herbert Diess zum neuen Konzernchef zu bestimmen, sagte eine Person mit Kenntnis der Beratungen der Nachrichtenagentur Reuters.

Dann solle auch die neue Führungsstruktur beraten werden. Ursprünglich sollte der Aufsichtsrat erst am Freitagnachmittag zusammentreten, um die umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten.

Im Anschluss an die Sitzung solle eine Mitteilung veröffentlicht werden. Für Freitag wird Volkswagen womöglich zu einer Pressekonferenz in Wolfsburg einladen. Das Unternehmen äußerte sich nicht dazu.

Der weltgrößte Autokonzern hatte am Dienstag überraschend angekündigt, die Führungsstruktur neu zu ordnen. Neben dem bisherigen Vorstandsvorsitzenden Matthias Müller soll auch Personalvorstand Karlheinz Blessing ersetzt werden, wie mehrere mit den Vorgängen vertraute Personen Reuters am Mittwoch berichteten.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte