Votum über Trumps Steuerpläne wohl nächste Woche

Washington (APA/Reuters) - Das US-Repräsentantenhaus könnte bereits in der kommenden Woche die umfassende Steuerreform von Präsident Donald Trump verabschieden. Die Abstimmung sei für nächste Woche angepeilt, sagte der Vorsitzende des Haushaltsausschusses der Kongresskammer, Kevin Brady, am Dienstag.

Er rechne damit, dass die Steuerpläne der Republikaner angenommen würden. Nach dem Repräsentantenhaus muss sich noch der Senat mit der Reform befassen. Die Republikaner haben in beiden Kongresskammern eine Mehrheit, im Senat fällt sie aber deutlich geringer aus als im Repräsentantenhaus.

Das Steuerkonzept sieht eine drastische Senkung der Firmensteuern vor. Auch private Steuerzahler und Familien sollen profitieren. Passiert das Gesetz den US-Kongress, wäre es die erste große Steuerreform seit 1986. Für Trump geht es um seinen bisher größten Erfolg, nachdem er mit der Rückabwicklung der Obamacare-Gesundheitsreform scheiterte.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte