Vorarbeiten für Technologiezentrum IST Park Klosterneuburg gestartet

Klosterneuburg (APA) - Nach mehr als vier Jahren Planungsphase beginnen die Vorarbeiten für das Technologiezentrum IST Park in Klosterneuburg. In das Gebäude werden circa 15 Mio. Euro investiert, in einem ersten Schritt sollen rund 50 Arbeitsplätze entstehen, teilte die niederösterreichische Wirtschaftsagentur ecoplus am Montag in einer Aussendung mit. Die Fertigstellung ist für Mitte 2019 geplant.

IST Park ist eine gemeinsame Initiative von ecoplus und dem Institute of Science and Technology (IST) Austria. Gebaut wird ein Zentrum für dem IST Austria nahestehende Forschungseinrichtungen, Spin-offs und technologieorientierte Unternehmen.

Auf zwei Ebenen werden 2.500 Quadratmeter Forschungs- und Büroflächen zur Verfügung stehen. Einer der zukünftigen Mieter ist laut Aussendung das Unternehmen Crystalline Mirror Solutions, das speziell beschichtete Spiegel herstellt. Der Bau wird aus EFRE-Strukturfonds- und ecoplus-Regionalfördermitteln finanziert.

Georg Schneider, Managing Director des IST Austria, erklärte: "Bei der Kommunikation unserer Arbeit sehen wir oft die Herausforderung, dass der Nutzen unserer Grundlagenforschung für die Bevölkerung auf den ersten Blick nicht erkennbar ist. Durch das neue Technologiezentrum wird der Nutzen sofort sichtbar. Hier entstehen Arbeitsplätze, die zum Teil in direkter Verbindung mit unserer Forschungstätigkeit stehen." Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager (ÖVP) sagte, Klosterneuburg werde "als Stadt der Wissenschaft aufwertet".

Das fünfte Technologie- und Forschungszentren (TFZ) in Niederösterreich wurde im Jänner in Seibersdorf eröffnet, weitere Standorte befinden sich in Krems, Tulln, Wiener Neustadt und Wieselburg Land. Rund 120 Mio. Euro wurden bisher laut ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki in die TFZ investiert, dadurch seien rund 900 Arbeitsplätze entstanden.

Wien (APA) - Die börsennotierte CA Immo bringt eine neue Unternehmensanleihe auf den Markt. Die Schuldverschreibung hat ein Volumen von 150 Mio. Euro und eine Laufzeit von 7,5 Jahren. Der fixe Kupon beträgt 1,875 Prozent, die Anleihe ist zu je 1.000 Euro gestückelt und kann von Privatanlegern vom 20. bis 25. September gezeichnet werden - vorbehaltlich eines früheren Zeichnungsschlusses, teilte die CA Immo mit.
 

Newsticker

CA Immo begibt neue 150 Mio. Euro Anleihe - Laufzeit 7,5 Jahre

Washington/Peking (APA/AFP) - Der Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter: Als Antwort auf die von US-Präsident Donald Trump geplanten neuen Strafzölle hat Peking am Dienstag Vergeltungsmaßnahmen angekündigt. US-Importe im Gesamtwert von 60 Milliarden Dollar (51,41 Mrd. Euro) sollen mit Strafzöllen belegt werden, wie die Führung in Peking erklärte.
 

Newsticker

Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter

Eisenach/Rüsselsheim (APA/dpa) - Wegen schwacher Nachfrage plant der Autobauer Opel in seinem Eisenacher Werk für den Oktober in größerem Umfang Kurzarbeit. Nach Informationen der Mainzer Verlagsgruppe VRM werden die Beschäftigten beider Schichten in dem Monat nur an 8 von 21 Arbeitstagen an den Bändern benötigt. An 13 Werktagen herrsche Kurzarbeit, wie die Zeitungen in ihren Mittwoch-Ausgaben berichten.
 

Newsticker

Opel plant Kurzarbeit im Werk Eisenach