Volkswagen beruft eigene Chefs für Bentley und Bugatti

Wolfsburg (APA/Reuters) - Der deutsche Autokonzern Volkswagen beruft neue Manager für die beiden Luxusmarken Bentley und Bugatti. Adrian Hallmark rückt mit 1. Februar 2018 an die Spitze von Bentley. Der 55-Jährige kommt vom britisch-indischen Konkurrenten Jaguar Land Rover, wo er zuletzt für die weltweite Strategie zuständig war. Neuer Chef von Bugatti wird per 1. Jänner Stephan Winkelmann (53).

Winkelmann war bisher für die sportlichen Modelle von Audi verantwortlich und davor Chef der ebenfalls zu Volkswagen gehörenden Luxusmarke Lamborghini. Wolfgang Dürheimer (59), der Bentley und Bugatti bisher zusammen leitete, wird damit abgelöst. Er soll den Konzern im Bereich Motorsport beraten, wie Volkswagen heute, Freitag, mitteilte.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte