VKI bekommt neuen Chef

Wien - Wechsel an der Spitze des Vereins für Konsumenteninformation: Nach mehr als 40 Jahren Tätigkeit beim VKI geht Ing. Franz Floss Ende September in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Mag. Dr. Rainer Spenger (44) an, der ab 1. Oktober die Geschäftsführung an der Seite von Dr. Josef Kubitschek übernimmt, wie der VKI heute, Dienstag, mitteilte.

Spenger, der Politikwissenschaft und Publizistik studierte, war den Angaben zufolge zuletzt Leiter der MA 12 - Öffentlichkeitsarbeit und Sport des Magistrats der Stadt Wiener Neustadt sowie Pressesprecher des Bürgermeisters. Zuvor war er unter anderem der persönliche Referent von Ex-Gewerkschaftschef Rudolf Nürnberger, Pressesprecher des ehemaligen AK-NÖ-Präsidenten Josef Staudinger und Geschäftsführer der Kabel-TV Wiener Neustadt/Neunkirchen GmbH. Seit Juni 2015 ist der designierte VKI-Chef in der Abteilung Kommunikation der Arbeiterkammer Wien tätig.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte