VKI bekommt neuen Chef

Wien - Wechsel an der Spitze des Vereins für Konsumenteninformation: Nach mehr als 40 Jahren Tätigkeit beim VKI geht Ing. Franz Floss Ende September in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Mag. Dr. Rainer Spenger (44) an, der ab 1. Oktober die Geschäftsführung an der Seite von Dr. Josef Kubitschek übernimmt, wie der VKI heute, Dienstag, mitteilte.

Spenger, der Politikwissenschaft und Publizistik studierte, war den Angaben zufolge zuletzt Leiter der MA 12 - Öffentlichkeitsarbeit und Sport des Magistrats der Stadt Wiener Neustadt sowie Pressesprecher des Bürgermeisters. Zuvor war er unter anderem der persönliche Referent von Ex-Gewerkschaftschef Rudolf Nürnberger, Pressesprecher des ehemaligen AK-NÖ-Präsidenten Josef Staudinger und Geschäftsführer der Kabel-TV Wiener Neustadt/Neunkirchen GmbH. Seit Juni 2015 ist der designierte VKI-Chef in der Abteilung Kommunikation der Arbeiterkammer Wien tätig.

Berlin (APA/AFP) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert schnelle Steuerreformen zur Entlastung der Unternehmen. Die Steuerlast müsse auf maximal 25 Prozent gesenkt werden, erklärte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Dienstag in Berlin. Nur so könnten die deutschen Unternehmen international wettbewerbsfähig bleiben. Der BDI legte einen Fünf-Punkte-Programm vor.
 

Newsticker

BDI fordert Begrenzung der Steuerlast für Unternehmen auf 25 Prozent

Rom (APA) - Die italienische Modebranche segelt auf Wachstumskurs. Der Umsatz 2018 wird laut Schätzungen des Verbands der italienischen Modeindustrie um 2,8 Prozent auf 90 Milliarden Euro wachsen. Der Modesektor habe den Rückgang während der Krisenjahre erfolgreich bewältigt, berichtete Carlo Capasa, Präsident des Verbands der Modeindustrie am Dienstag in Mailand.
 

Newsticker

Moderates Wachstum für Italiens Modebranche

Berlin (APA/Reuters) - Deutschland will Belgien im Winter Strom liefern und damit einen drohenden Blackout im Nachbarland verhindern. "Wir haben uns gemeinsam vorgenommen, die Stromversorgung in Belgien zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen", sagte der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Dienstag nach einem Treffen mit seiner belgischen Kollegin Marie-Christine Marghem in Berlin.
 

Newsticker

Deutschland hilft Belgien nach Ausfall von Reaktoren mit Strom