Vignettenpreise werden 2016 um 1,5 Prozent angehoben

Die Preise für die heimischen Autobahn-Vignetten werden für das kommende Jahr um 1,5 Prozent angehoben. Wie die Asfinag am Freitag in einer Aussendung mitteilte, wird die Jahresvignette 2016 für Pkw 85,70 Euro kosten statt 84,40 Euro für 2015. Für Motorräder sind 34,10 Euro statt 33,60 Euro veranschlagt. Laut Asfinag geht es um eine Anpassung an den harmonisierten Verbraucherpreisindex.

Die neuen Vignetten sind ab 1. Dezember 2015 gültig. Die Erhöhung betrifft auch Zehn-Tages- und Zwei-Monats-Pickerl. Für Pkw kosten die Zehn-Tages-Vignetten 8,80 Euro (statt 8,70 Euro), für Einspurer 5,10 Euro (statt fünf Euro). Die Zwei-Monats-Vignetten schlagen sich dann mit 25,70 Euro (bisher 25,30 Euro) für Autos und 12,90 Euro (statt 12,70) für Motorräder zu Buche.

Wien/Graz/Zürich (APA) - Das in Zürich börsennotierte steirische Unternehmen ams AG zapft den Kapitalmarkt an. Die Hightech-Firma begibt eine 350 Mio. Dollar (knapp 293 Mio. Euro) schwere Wandelanleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren (bis 28. September 2022), wie das Unternehmen mit Sitz in Unterpremstätten heute, Montag, Nachmittag mitteilte.
 

Newsticker

Steirische ams platziert 350 Mio. Dollar schwere Anleihe

Washington (APA/Reuters) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht die Weltwirtschaft trotz vieler Risiken auf einem soliden Wachstumspfad. "Nahezu ein Jahrzehnt nach Ausbruch der globalen Finanzkrise befindet sich die Weltwirtschaft auf einem Erholungskurs", sagte der Vize-Chef des Fonds, Tao Zhang, laut Redetext am Montag auf einer Veranstaltung in Cleveland.
 

Newsticker

IWF sieht Weltwirtschaft auf gutem Kurs

London (APA/dpa) - Das Beratungshaus Deloitte ist das Opfer eines ausgefeilten Cyberangriffs geworden. Vertrauliche E-Mails und Daten großer Kunden seien kompromittiert worden, heißt in einem Bericht des britischen "Guardian".
 

Newsticker

Beratungsgesellschaft Deloitte wurde Opfer von Cyber-Angreifern