Vienna Insurance expandiert mit weiterem Zukauf im Baltikum

Wien (APA) - Die Vienna Insurance Group (VIG) baut mit einem weiteren Zukauf ihre Marktführerschaft in den baltischen Staaten aus. Der börsennotierte österreichische Versicherungskonzern wird 100 Prozent der Anteile an der Seesam Insurance AS (Seesam) von der finnischen OP Finance Group erwerben. Der Kaufvertrag wurde heute unterzeichnet, teilte die VIG mit. Die lokalen Behörden müssen noch zustimmen.

Die 1991 mit Hauptsitz in der estnischen Hauptstadt Tallinn gegründete Seesam ist mit Niederlassungen in Lettland und Litauen vertreten. Das Prämienvolumen belief sich 2016 auf knapp 60 Mio. Euro. Beschäftigt sind aktuell 335 Mitarbeiter.

Die VIG ist seit dem Vorjahr die Nummer eins am gesamten baltischen Markt. Der Marktanteil in den baltischen Staaten sei zum Halbjahr 2017 bei 20 Prozent gelegen, gemeinsam mit der Seesam würde man nach dem Halbjahr auf 24,2 Prozent kommen. In den ersten neun Monaten erwirtschafteten die baltischen VIG-Konzerngesellschaften ein Prämienvolumen von rund 240 Mio. Euro.

Die VIG festige mit dem Zukauf nicht nur die gesamte Vorrangstellung im Baltikum, "wir investieren bewusst in die Verbesserung unserer Marktposition im Nichtlebensgeschäft in Estland und rücken nach derzeitigen Statistiken deutlich von Rang sechs auf Rang zwei vor", so VIG-Vorstand Franz Fuchs, Länderverantwortlicher für die baltischen Staaten, am Montag in der Pressemitteilung.

London (APA/Reuters/dpa) - Einen Tag nach dem von Konfrontation geprägten EU-Gipfel in Salzburg hat die britische Premierministerin Theresa May Härte demonstriert und von Brüssel neue Brexit-Vorschläge gefordert. Die Verhandlungen seien in einer Sackgasse. "Ich habe die EU immer mit Respekt behandelt. Großbritannien erwartet dasselbe", sagte May in ungewöhnlich scharfen Worten am Freitag in London.
 

Newsticker

May demonstriert nach EU-Gipfel Härte in Brexit-Gesprächen

Wien/Stuttgart (APA) - "Wir müssen ein anderes Denken üben", so der Appell von Eckhard Minx, Zukunftsforscher und Vorstandssprecher der "Daimler und Benz Stiftung" beim heutigen "Deutsch-Österreichischen Technologieforum" in Wien. Die Menschen hätten das "Trugbild der Beständigkeit" im Kopf, dabei stehe die Gesellschaft vor einem grundsätzlichen Wandel. "Digitalisierung ist so was wie ein Tsunami", so Minx.
 

Newsticker

Zukunftsforscher: "Digitalisierung ist so was wie ein Tsunami"

Wien (APA) - Zahlreiche Missstände hat der Rechnungshofbericht zur bereits aufgelösten Bundesanstalt für Verkehr (BAV) zutage gebracht. Nachdem der RH die Staatsanwaltschaft eingeschaltet hat, wird gegen drei Beschuldigte wegen Amtsmissbrauch und Untreueverdacht ermittelt. So sollen Millionen zu viel überwiesen worden sein, knapp 350.000 Euro ohne Gegenleistung gezahlt und Untersuchungsberichte nie veröffentlicht worden sein.
 

Newsticker

Bundesanstalt für Verkehr: Amtsmissbrauch- und Untreueverdacht