Verkauf von Polbank könnte im März fixiert werden

Wien/Warschau (APA) - Zweimal wollte die Raiffeisen Bank International (RBI) ihre polnische Tochter Polbank schon an den Mann bringen, zweimal scheiterte der Plan. Seit längerem wird die französische BNP Paribas als Kaufinteressent genannt.

Laut "Presse" laufen die Gespräche mit BNP sehr gut. Seit Mitte Jänner würden die Bücher eingesehen (Due Diligence). Ein Verkaufsentscheid noch im März sei durchaus möglich.

Die Franzosen wollen, so der Deal zustande kommt, die Polbank durch ihre in Warschau börsennotierte polnische Tochter BGZ BNP Paribas übernehmen, schreibt die Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte