Verbund platziert 500-Millionen "Green Bond"

Wien (APA) - Der österreichische Stromkonzern Verbund hat am Kapitalmarkt einen "Green Bond" im Volumen von 500 Mio. Euro mit zehn Jahren Laufzeit und 1,5 Prozent Kupon-Verzinsung platziert. Laut Verbund handelt es sich dabei um den ersten "Green Bond" eines Unternehmens aus dem deutschsprachigen Raum. Das damit aufgebrachte Geld soll in bestimmte umweltfreundliche Projekte (Wasserkraft, Windkraft) fließen.

Konkret ist der Emissionserlös der Anleihe nur zur Finanzierung und Refinanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen in heimischen Wasserkraftwerken sowie von Erneuerbare-Energie-Projekten in Österreich und Deutschland im Bereich Windkraft vorgesehen, erklärte der Verbund am Freitag. Zum Nachweis der Eignung als "Green Bond" und zur Erfüllung "anspruchsvoller und strikter Nachhaltigkeitsstandards" habe man eine auch auf der Homepage deponierte Stellungnahme der oekom research AG eingeholt. Die Einhaltung der Kriterien werde jährlich überprüft.

Der Bond war mehr als 3-fach überzeichnet wurde bei in- und ausländischen Investoren platziert, zwei Drittel davon übernahmen laut Verbund umwelt- und sozial verantwortlich agierende Marktteilnehmer. Die Anleihe ist von S&P mit BBB+ (Ausblick stabil) bzw. von Moody's mit Baa1 (Ausblick negativ) geratet. Abgewickelt wurde die Transaktion von Commerzbank, JP Morgan, RBI, Societe Generale und UniCredit Bank Austria.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte