Valora-Tochter Brezelkönig will Geschäft in Wien ausweiten

Die Schweizer Valora-Tochter Brezelkönig, in Deutschland unter dem Namen Ditsch bekannt, ist seit April im Wiener Donauzentrum präsent und hat inzwischen drei Standorte in Wien. Das Sortiment mit Schwerpunkt Laugengebäck musste zwar an die lokalen Kundenvorlieben angepasst werden, seither gehe das Geschäft aber gut, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens vom Donnerstag. Daher sei eine weitere Expansion des Franchise-Unternehmens geplant.

Die Schweizer Valora-Tochter Brezelkönig ist seit April im Wiener Donauzentrum präsent und hat inzwischen drei Standorte in Wien. Das Sortiment mit Schwerpunkt Laugengebäck musste zwar an die lokalen Kundenvorlieben angepasst werden, seither gehe das Geschäft aber gut, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens vom Donnerstag. Daher sei eine weitere Expansion des Franchise-Unternehmens geplant.

Ditsch/Brezelkönig hat laut Firmenangaben 41 Verkaufsstellen in der Schweiz und 207 in Deutschland. Nun startet Brezelkönig auch mit zwei Filialen in Paris. Die weitere Expansion soll sich auf Wien und Paris und andere Ballungsräume konzentrieren. Die auf Laugengebäck spezialisierte Gruppe Ditsch/Brezelkönig gehört seit Oktober 2012 zum börsennotierten Schweizer Konzern Valora. Ditsch ist in Deutschland, Brezelkönig in der Schweiz aktiv.

Kritik an Arbeitsbedingungen

Valora betreibt die Brezelstände nicht selbst, sondern vergibt sie an Kleinunternehmer im Franchise-System. In der Schweiz gibt es laut der Sendung "Kassensturz" des Schweizer Fernsehens SRF heftige Kritik von Franchise-Betreibern, deren Selbstständigkeit nur eine scheinbare sei. Valora würde ihnen penible Vorschriften bis zur Anordnung von Getränken im Kühlregal machen. Mitarbeitern würden Inventurdifferenzen vom Lohn abgezogen, sie würden überwacht und müssten auch einmal zehn Tage am Stück arbeiten. In zwölf Kantonen hätten die Arbeitsinspektorate bei Tochterfirmen Verstöße gegen das Arbeitsgesetz festgestellt. Valora wiederum weist jede Verantwortung von sich, seien doch die Franchise-Nehmer für die Arbeitsbedingungen zuständig.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …