Valentinstag: Rosen-Importe der EU zehnmal so hoch wie Exporte

Brüssel (APA) - Die Rosen-Importe der EU lagen im Vorjahr zehnmal so hoch wie die Ausfuhren der wahrscheinlich bekanntesten Blume. Laut Eurostat-Daten vom Dienstag anlässlich des Valentintags exportierte die EU in den ersten zehn Monaten 2017 Rosen im Wert von 62 Millionen Euro. Die Einfuhren lagen dagegen bei 624 Millionen Euro.

Die Niederlande sind unter den 28 EU-Staaten der Hauptimporteur. Mit 478 Millionen Euro aus Drittstaaten (70 Prozent aller Rosen-Einfuhren) lagen die Niederländer vor Litauen (7 Millionen oder 11 Prozent) und Deutschland (5 Millionen oder 8 Prozent). Aus Österreich lagen keine Daten vor.

Beim Export von Rosen aus der EU in Drittstaaten gingen die meisten an Russland (28 Millionen oder 45 Prozent der Ausfuhren), gefolgt von der Schweiz (20 Millionen oder 31 Prozent) und Norwegen (4 Millionen oder 6 Prozent).

Stärkster Lieferant der EU war im Vorjahr Kenia (317 Millionen oder 51 Prozent). Dann folgten Äthiopien (126 Millionen oder 20 Prozent) und Ecuador (108 Millionen oder 17 Prozent).

Frankfurt/Brüssel (APA) - Die Eurogruppe hat am Montag den spanischen Finanzminister Luis de Guindos als neuen EZB-Vizepräsidenten nominiert. Die Empfehlung geht an den EU-Gipfel.
 

Newsticker

Eurogruppe schlägt de Guindos als neuen EZB-Vizepräsidenten vor

London (APA/AFP) - Geflügel-Notstand beim Hendlbrater KFC: Wegen Lieferproblemen seines neuen Partners DHL hat die Fastfoodkette Kentucky Fried Chicken hunderte Filialen in Großbritannien nicht öffnen können. KFC erklärte am Montag, seit dem Wochenende hätten über 700 der landesweit 900 Läden schließen müssen, andere hätten ihr Angebot reduziert oder die Öffnungszeiten eingeschränkt.
 

Newsticker

Geflügelkette KFC gingen Hühner aus - Hunderte Filialen blieben zu

Wien/Kapfenberg/Wels (APA) - Die Aktien des steirischen Rennsport- und Luftfahrtzulieferers Pankl Racing Systems können nur noch bis zum 30. Mai 2018 an der Wiener Börse gehandelt werden. An diesem Tag endet die Zulassung zum amtlichen Handel, hat die Wiener Börse am Montag laut einer Pankl-Aussendung beschlossen. Den Antrag zum Delisting stellte Pankl wie berichtet am 14. Februar.
 

Newsticker

Pankl Racing-Aktien: Letzter Handelstag am 30. Mai