USA bieten Brasilien Quoten für zollfreie Stahlimporte an

Lima (APA/Reuters) - Die USA haben nach brasilianischen Angaben dem lateinamerikanischen Land Quoten für zollfreie Stahlimporte angeboten. Diese sollten auf Basis der gegenwärtigen Stahlausfuhren in die USA festgelegt werden, berichteten zwei brasilianische Regierungsvertreter am Donnerstag.

Darüber hätten der US-Handelsminister Wilbur Ross und der brasilianische Außenminister Aloysio Nunes beim Lateinamerika-Gipfel in der peruanischen Hauptstadt Lima gesprochen, sagten die Informanten, die an dem Gespräch teilnahmen.

US-Präsident Donald Trump hat Zölle von 25 Prozent auf Stahl- und zehn Prozent auf Aluminiumimporte verhängt, um die eigene Industrie vor allem vor Billigimporten zu schützen. Sechs Handelspartnern, darunter Brasilien, Kanada, Mexiko und die Europäischen Union, gewährte er Ausnahmen von den Zöllen bis Ende April. In dieser Zeit soll ein Ausweg aus dem Streit gesucht werden. Im März hatten US-Unterhändler nach Angaben eines Industrievertreters von Brasilien als Vorbedingung für ein Zollabkommen die Überprüfung der Importquoten von Ethanol verlangt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1534 (Montag: 1,1613) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8670 (0,8611) Euro.
 

Newsticker

Euro fällt wegen Handelskonflikt - Dollar profitiert

Wien/Mountain View (APA) - "Ok, Google" soll es ab sofort in den heimischen Wohnungen heißen, geht es nach dem Internet-Konzern. Am Dienstag wurde der Launch des Smart Speaker Google Home (inklusive der Mini-Variante) in Österreich verkündet. Österreich-spezifische Inhalte gibt es vorerst kaum. Als Medienpartner vom Start weg dabei sind "Kronen Zeitung" und "Standard". Der ORF will ebenfalls mitmachen.
 

Newsticker

Google Home soll jetzt auch österreichische Wohnzimmer erobern

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab

Wirtschaft

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab