US-Strafzölle: Le Maire für Gegenmaßnahmen der EU

Brüssel (APA) - Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hat sich für geeignete Gegenmaßnahmen der EU auf die US-Strafzölle ausgesprochen. Vor Beginn des EU-Finanzministerrats Dienstag in Brüssel sagte Le Maire, "ich glaube wirklich, dass die von der Kommission vorgeschlagenen Maßnahmen geeignet sind".

Er wolle "eine Art Handelskrieg wirklich vermeiden. Aber wir müssen darauf antworten", so Le Maire.

EU-Steuerkommissar Pierre Moscovici zeigte sich zurückhaltender. Man sollte die Lage "nicht eskalieren. Krieg ist niemals eine Lösung, aber wir sind bereit zu antworten, wenn das notwendig ist".

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte