US-Ölriese ExxonMobil verdiente wegen höherer Ölpreise deutlich mehr

Irving (Texas) (APA/dpa) - Höhere Ölpreise haben den Gewinn von ExxonMobil zu Jahresbeginn kräftig steigen lassen. Verglichen mit dem Vorjahreswert legte der Überschuss im ersten Quartal um 16 Prozent auf 4,7 Mrd. Dollar (3,9 Mrd. Euro) zu, wie der US-Ölmulti am Freitag im texanischen Irving mitteilte.

Die Erlöse wuchsen ebenfalls um rund 16 Prozent auf 68,2 Mrd. Dollar, obwohl die Ölproduktion um sechs Prozent auf 3,9 Millionen Barrel (159 Liter) pro Tag sank.

Exxon profitiert weiter von den gestiegenen Ölpreisen, die im Jahresvergleich zuletzt mit rund 40 Prozent im Plus lagen. Zudem zahlen sich laut Konzernchef Darren Woods Kostensenkungen aus. Bei Anlegern wurden die Zahlen indes verhalten aufgenommen, die Aktie geriet vorbörslich leicht ins Minus. Während der Umsatz die Erwartungen der Analysten übertraf, hatte man sich an der Wall Street beim Gewinn noch etwas mehr versprochen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte