US-Ölriese ExxonMobil verdiente wegen höherer Ölpreise deutlich mehr

Irving (Texas) (APA/dpa) - Höhere Ölpreise haben den Gewinn von ExxonMobil zu Jahresbeginn kräftig steigen lassen. Verglichen mit dem Vorjahreswert legte der Überschuss im ersten Quartal um 16 Prozent auf 4,7 Mrd. Dollar (3,9 Mrd. Euro) zu, wie der US-Ölmulti am Freitag im texanischen Irving mitteilte.

Die Erlöse wuchsen ebenfalls um rund 16 Prozent auf 68,2 Mrd. Dollar, obwohl die Ölproduktion um sechs Prozent auf 3,9 Millionen Barrel (159 Liter) pro Tag sank.

Exxon profitiert weiter von den gestiegenen Ölpreisen, die im Jahresvergleich zuletzt mit rund 40 Prozent im Plus lagen. Zudem zahlen sich laut Konzernchef Darren Woods Kostensenkungen aus. Bei Anlegern wurden die Zahlen indes verhalten aufgenommen, die Aktie geriet vorbörslich leicht ins Minus. Während der Umsatz die Erwartungen der Analysten übertraf, hatte man sich an der Wall Street beim Gewinn noch etwas mehr versprochen.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden