US-Öldienstleister Schlumberger kappt Geschäfte in Venezuela

Die US-Öldienstleister Schlumberger fährt seine Aktivitäten in Venezuela zurück. Grund seien "ungenügende Zahlungseingänge" des staatlichen venezolanischen Ölfeldbetreibers PDVSA, erklärte Schlumberger am Mittwoch. PDVSA schuldet den Dienstleistern inzwischen Milliardenbeträge, weil wegen des kräftigen Ölpreisrückgangs nicht mehr genug Geld in die Kassen des Konzerns kommt.

Schlumberger hatte PDVSA 2013 eine Kreditlinie von einer Milliarde Dollar (878 Mio. Euro) eingeräumt. "Jedoch ist Schlumberger nicht in der Lage, seine ausstehenden Forderungen über das aktuelle Maß hinaus zu erhöhen", hieß es in der Firmenmitteilung.
Die Wirtschaft des OPEC-Mitglieds steckt in einer tiefen Krise, die Staatseinnahmen sind wegen des Ölpreisverfalls dramatisch zurückgegangen. 2015 schrumpfte die Wirtschaft des Landes um fünf Prozent.

Wien (APA) - Die Medien- und Werbebranche macht mobil gegen die Werbeabgabe. Man möchte die derzeit laufenden Koalitionsgespräche nutzen, eine Abschaffung der ungeliebten Steuer zu erwirken. Am Donnerstag rief man bei einer Pressekonferenz einen "nationalen Schulterschluss" von neun Branchenverbänden aus. "Wir sind eine Bewegung, nicht nur in der Politik gibt es das", so VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger.
 

Newsticker

Werbeagabe - Kommunikationsbrache formiert sich für Abschaffung

Essen (APA/dpa) - Im dem seit Jahren dauernden Machtkampf bei Aldi Nord rückt die Stunde der Entscheidung näher. Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht verhandelt heute, Donnerstag, darüber, wie viel Einfluss die Familie des verstorbenen Gründersohns Berthold Albrecht künftig noch bei dem Diskonter haben wird.
 

Newsticker

Im Familienkrach bei Aldi Nord naht die Stunde der Wahrheit

Caracas/Santa Cruz (APA/Reuters) - Angesichts der schlechten Budgetlage in Venezuela bemüht sich der staatliche Ölkonzern PDVSA um Kredite aus dem Ausland. Es würden Gespräche mit dem russischen Unternehmen Rosneft, der italienischen Eni, der spanischen Repsol und dem norwegischen Konzern Statoil geführt, sagte der PDVSA-Vizepräsident der Gassparte, Cesar Triana, der Nachrichtenagentur Reuters.
 

Newsticker

Venezuelas staatlicher Ölkonzern PDVSA ringt um Kredite aus Ausland