US-Kosmetikkonzern Coty gibt Chefwechsel bekannt

New York (APA/dpa) - Der US-Kosmetikriese Coty stellt seine Konzernspitze neu auf. Das New Yorker Unternehmen gab am Montag bekannt, dass Vorstandschef Camillo Pane aus "familiären Gründen" seinen Rücktritt eingereicht habe. Die Nachfolge trete mit sofortiger Wirkung Pierre Laubies an, der zuvor den Lebensmittel- Kaffeekonzern Jacobs Douwe Egberts aus dem JAB-Imperium der deutschen Milliardärsfamilie Reimann führte.

Pane war seit Oktober 2016 Coty-Chef gewesen. Die JAB Holding des Reimann-Clans ist auch der größte Aktionär bei Coty. Coty tut sich insbesondere seit der Übernahme von Wella und anderen Kosmetik-Marken von Procter & Gamble im Jahr 2016 schwer. Im abgelaufenen Geschäftsquartal sanken die Erlöse im Jahresvergleich um 9,2 Prozent, wie das Unternehmen vergangene Woche mitteilte. Der Aktienkurs hat sich im bisherigen Jahresverlauf mehr als halbiert.

Coty kündigte außerdem im Rahmen eines "Erneuerungsprozesses" Personalwechsel im Verwaltungsrat an, der dem Vorstand übergeordnet ist. So soll JAB-Partner Peter Harf das Gremium künftig als Vorsitzender leiten, er übernimmt den Posten von Bart Brecht. Darüber hinaus will der Konzern zwei zusätzliche unabhängige Direktoren verpflichten, die "tiefgreifende geschäftliche und finanzielle Erfahrungen" mitbringen. Coty sucht auch einen neuen Finanzchef.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte