US-Konzern Coty zahlt 12,5 Mrd. Dollar für Wella und Co

Der US-amerikanische Konsumgüterhersteller Procter & Gamble verkauft seine Kosmetikmarken wie Wella, Oil of Olaz, Max Factor oder CoverGirl an den US-Kosmetikkonzern Coty. Coty zahle 12,5 Mrd. Dollar (11,3 Mrd. Euro) und bekomme dafür insgesamt 43 Marken, teilte P&G am Donnerstag mit.

P&G hatte vor drei Jahren ein Sparprogramm in Höhe von 10 Mrd. Dollar begonnen und im vergangenem Sommer einen kompletten Umbau beschlossen. Ende Jänner erklärte der Konzern , der Verkauf oder Stopp von 35 Marken sei bereits beschlossen. Ziel seien noch 90 Marken.

Bereits im vergangenen Jahr hatte P&G seine Batteriesparte Duracell an den Investor Warren Buffett verkauft. Die Seifenmarken Zest und Camay gingen an Unilever.

Ingolstadt (APA/dpa/AFP) - Im Zuge der Abgasaffäre startet Autobauer Audi ab Mittwoch den ersten von insgesamt acht Rückrufen für Modelle mit V-TDI-Motoren in Deutschland. Das teilte die VW-Tochter am Montag in Ingolstadt mit. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe die dafür nötige Freigabe erteilt.
 

Newsticker

Audi startet Rückruf von Diesel-Autos in Deutschland

Hamburg/Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen will beim Umstieg auf die Elektromobilität seine herausgehobene Position in der Autoindustrie behalten. "Wir werden günstiger sein als Tesla und wir haben dann die großen Skaleneffekte", sagte Konzernchef Herbert Diess der Branchenzeitung "Automotive News". Die Plattform sei "bereits für 50 Millionen Elektroautos gebucht, und wir haben Batterien für 50 Millionen Elektroautos beschafft".
 

Newsticker

Volkswagen-Chef spricht von 50 Millionen Elektroautos

Wirtschaft

Wiener Kino-Gruppe Cineplexx expandiert am Balkan