US-Konsumklima unerwartet eingetrübt

New York - Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich im April unerwartet deutlich eingetrübt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen fiel um 1,9 auf 94,2 Punkte, wie das Institut Conference Board am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage bekannt gab. Experten hatten mit 96,0 Zählern gerechnet.

Die Verbraucher bewerteten ihre Aussichten so schlecht wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. Ihre derzeitige Lage bewerteten sie hingegen etwas besser als zuletzt.

"Das Verbrauchervertrauen pendelt seit Ende 2014 um 95 Punkte und weist somit weder auf eine konjunkturelle Belebung noch auf eine Verlangsamung der Entwicklung hin", sagte Ökonom Ralf Umlauf von der Helaba.

Angesichts eines robusten Arbeitsmarktes und der Entlastung durch niedrige Energiepreise sei das enttäuschend. Der private Konsum ist die tragende Säule der US-Wirtschaft. Er macht etwa 70 Prozent des Bruttoinlandsproduktes aus.

London (APA/Reuters) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat im ersten Quartal die Folgen des gestiegenen Pfund zu spüren bekommen. Die Währungseffekte brockten dem Unternehmen einen Rückgang des Umsatzes um zwei Prozent auf 7,2 Mrd. Pfund (8,2 Mrd. Euro) ein, wie GSK am Mittwoch mitteilte.
 

Newsticker

Starkes Pfund belastet Bilanz von Pharmakonzern GlaxoSmithKline

Alpbach (APA) - Das Generalthema "Diversität und Resilienz" steht heuer im Fokus des Europäischen Forums Alpbach, in dessen Gestaltung am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien erste Einblicke gegeben wurden. Forums-Präsident Franz Fischler und Geschäftsführer Philippe Narval nannten vor allem drei inhaltliche Schwerpunkte: Populismus und Demokratie, Bildung und Medien sowie Nachhaltigkeit und Innovationen.
 

Newsticker

Europäisches Forum Alpbach 2018 zu "Diversität und Resilienz"

Wien/Ingelheim (APA) - Der zweitgrößte deutsche Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat 2017 an seinem wichtigen Standort Wien gute Geschäfte gemacht. Vor allem der Erlös mit verschreibungspflichtigen Medikamenten legte zu, Österreich, Polen und Russland blieben die umsatzstärksten Länder.
 

Newsticker

Boehringer Ingelheim machte 2017 von Wien aus gute Geschäfte