Unklares Finale bei Kommunalkredit-Verkauf

Diese Woche soll oder "muss" eine Entscheidung zum Verkauf der staatlichen Kommunalkredit Austria fallen. Nur mehr bis zum 15. März (Sonntag) sind die Angebote bindend. Wider Erwarten ist bis Donnerstagnachmittag kein weißer Rauch aufgestiegen. Eine der kursierenden Interpretationen: Die Karten könnten neu gemischt werden.

Diese Woche soll oder "muss" eine Entscheidung zum Verkauf der staatlichen Kommunalkredit Austria fallen. Nur mehr bis zum 15. März (Sonntag) sind die Angebote bindend. Wider Erwarten ist bis Donnerstagnachmittag kein weißer Rauch aufgestiegen. Eine der kursierenden Interpretationen: Die Karten könnten neu gemischt werden.

Keinem der Beteiligten oder Involvierten war zur Lage ein Statement zu entlocken. Dem Vernehmen nach machten sich zuletzt die Teilnehmer im Österreich-Konsortium um Herbert Paierl sowie der Bieter Thomas Marsoner wieder größere Hoffnungen auf einen Deal. Als Favorit galt bisher der deutsche Investmentbanker Patrick Bettscheider, dessen vorjähriges Übernahmeziel - die auf Immo- und Staatsfinanzierungen konzentrierte Düsseldorfer Hypothekenbank - von Abschreibungen auf Anleihen der Hpo-Alpe-Adria-Abbaugesellschaft Heta hart getroffen ist.

Wien (APA) - Die börsennotierte CA Immo bringt eine neue Unternehmensanleihe auf den Markt. Die Schuldverschreibung hat ein Volumen von 150 Mio. Euro und eine Laufzeit von 7,5 Jahren. Der fixe Kupon beträgt 1,875 Prozent, die Anleihe ist zu je 1.000 Euro gestückelt und kann von Privatanlegern vom 20. bis 25. September gezeichnet werden - vorbehaltlich eines früheren Zeichnungsschlusses, teilte die CA Immo mit.
 

Newsticker

CA Immo begibt neue 150 Mio. Euro Anleihe - Laufzeit 7,5 Jahre

Washington/Peking (APA/AFP) - Der Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter: Als Antwort auf die von US-Präsident Donald Trump geplanten neuen Strafzölle hat Peking am Dienstag Vergeltungsmaßnahmen angekündigt. US-Importe im Gesamtwert von 60 Milliarden Dollar (51,41 Mrd. Euro) sollen mit Strafzöllen belegt werden, wie die Führung in Peking erklärte.
 

Newsticker

Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter

Eisenach/Rüsselsheim (APA/dpa) - Wegen schwacher Nachfrage plant der Autobauer Opel in seinem Eisenacher Werk für den Oktober in größerem Umfang Kurzarbeit. Nach Informationen der Mainzer Verlagsgruppe VRM werden die Beschäftigten beider Schichten in dem Monat nur an 8 von 21 Arbeitstagen an den Bändern benötigt. An 13 Werktagen herrsche Kurzarbeit, wie die Zeitungen in ihren Mittwoch-Ausgaben berichten.
 

Newsticker

Opel plant Kurzarbeit im Werk Eisenach