UNIQA nimmt 500 Millionen Euro auf

Wien - Der börsennotierte UNIQA-Versicherungskonzern hat eine 500-Mio.-Euro Nachranganleihe (Tier 2) bei institutionellen Investoren platziert. Die Anleihe sei nach Ablauf von 31 Jahren und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen zur Rückzahlung vorgesehen, teilte die UNIQA mit. Sie könne von der Versicherung erstmals nach 11 Jahren ordentlich gekündigt werden.

Der Kupon betrage während der ersten 11 Jahre der Laufzeit 6 Prozent pro Jahr, danach folgt eine variable Verzinsung. Der Emissionskurs betrage 100 Prozent. Die Emission sei neunfach überzeichnet gewesen. Ein Listing im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse sei geplant.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …